Polizeibericht Region München: Gemeinsam für mehr Zivilcourage – Eine Aktion von der Bundespolizeiinspektion …

Regensburg (ots) –

Am Samstagnachmittag (17. September) informieren Beamte der Bundespolizeiinspektion Waldmünchen und Mitarbeiter der Plan Aktionsgruppe Regensburg in einer gemeinsamen Aktion über die sechs Regeln für mehr Zivilcourage. An Informationsständen am Bahnhof Regensburg kann sich jeder von 14:00 bis 16:00 Uhr nützliche Tipps für Zeugen und Helfer geben lassen.

Nach der UN-Kinderrechtskonvention hat jedes Mädchen und jeder Junge ein Recht auf Schutz, Achtung, Respekt und Gesundheit. Allzu gerne schauen wir aber weg, wenn diese Rechte in Gefahr sind oder schieben die Verantwortung auf andere. Doch jeder kann im Rahmen seiner Möglichkeiten helfen!

Neugierig geworden? Dann schauen Sie vorbei oder informieren Sie sich unter www.aktion-tu-was.de.

Seien Sie Achtgeber, Polizeirufer, Hilfeholer, Detailerkenner, Ersthelfer und Mundaufmacher!

Die sechs Zivilcourage-Regeln:

1: Hilf, aber bring dich nicht in Gefahr

2: Ruf die Polizei unter 110

3: Bitte andere um Mithilfe

4: Präg dir Tätermerkmale ein

5: Kümmer dich um Opfer

6: Sag als Zeuge aus

Die Bundespolizeiinspektion Waldmünchen und die Plan Aktionsgruppe Regensburg stehen gemeinsam für Recht und Gerechtigkeit ein – für mehr Zivilcourage!

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeidirektion München
Rückfragen an:

Sylvia Hieninger
Bundespolizeiinspektion Waldmünchen
An der Walk 3 | 93449 Waldmünchen
Polizeihauptkommissarin
Telefon: 09972 9408-106
E-Mail: bpoli.waldmuenchen.controlling@.bund.de

Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Waldmünchen verrichten ihren
Dienst am Inspektionssitz in Waldmünchen sowie in den nachgeordneten
Bundespolizeirevieren Furth i. W. und Regensburg (Bahnhof).
Der Zuständigkeitsbereich der Dienststelle umfasst die Landkreise
Cham, Schwandorf, Amberg-Sulzbach, Regensburg, Neumarkt und Kelheim
sowie die kreisfreien Städte Regensburg und Amberg. Zu den
Kernaufgaben der Inspektion gehören die Binnengrenzfahndung und die
Gewährleistung der Sicherheit von Bahnreisenden. Die Waldmünchener
Bundespolizisten bekämpfen grenzüberschreitende in enger
Zusammenarbeit mit der bayerischen und tschechischen Polizei sowie
dem Zoll. Im bahnpolizeilichen Aufgabenbereich ist die
Bundespolizeiinspektion Waldmünchen zuständig für Gefahrenabwehr und
Strafverfolgung auf den Bahnlinien und Bahnhöfen der südlichen
Oberpfalz.

Quellenangaben

Bildquelle: Anlage:
Das beigefügte Bild ist für redaktionelle Zwecke mit der Quellenangabe “Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes” freigegeben.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/5320459

Polizeibericht Region München: Gemeinsam für mehr Zivilcourage – Eine Aktion von der Bundespolizeiinspektion …

Presseportal Blaulicht