TERRITORY: azubi.report 2022 zeigt Unternehmen die Erfolgsfaktoren für die Suche nach Auszubildenden

Hamburg (ots) –

Die große zur Situation von Auszubildenden in Deutschland zeigt, wie sich der Markt der Kandidat:innen verändert, welche Rolle Social Media spielt und welche Hürden abgebaut werden sollten. So gibt es praktisch keine zweite Chance für . Sie müssen schnell sein und gut kommunizieren, um Azubis zu finden, zu sichern und zu halten. Es gibt Nachholbedarf bei der Fehlerkultur und Wertschätzung gegenüber Azubis, die im Laufe der Ausbildungszeit stark sinkt. Um gute Mitarbeiter:innen zu halten, sollte Wertschätzung Teil der Unternehmens-DNA werden.

“Das Kräfteverhältnis auf dem Ausbildungsmarkt hat sich endgültig zu den Kandidat:innen verschoben, das zeigt unser siebter azubi.report” sagt Felix von Zittwitz, Geschäftsführer von .de. “Bewerber:innen sind schneller als je zuvor vom Markt. Die Geschwindigkeit im Bewerbungsprozess ist entscheidender denn je. Doch wer früh genug ansetzt und in der Orientierungsphase Perspektiven aufzeigt, erhöht seine Chancen, Ausbildungssuchende für sich zu gewinnen. Wer dabei auf Social Media setzt, um potenzielle Bewerber:innen zu erreichen, sollte sich aber bewusst machen: Inhalte mit Arbeits- und Ausbildungsbezug werden selten aktiv gesucht. So ist es mehr ein Nice-to-have. Kosten und Nutzen sollten gut abgewogen werden.”

Azubisuche: Lohnt sich Social Media wirklich?

Für viele kleine und mittlere Unternehmen ist es eine Herausforderung, überhaupt auf den sozialen Kanälen präsent zu sein und Aufmerksamkeit für die eigene Marke und die Ausbildung im Betrieb zu schaffen. Immerhin sagen 13 Prozent der jungen Menschen, dass Social Media ihre Berufswahl beeinflusst hat. Fast ein Viertel sucht aktiv nach Infos rund um die Ausbildung, ein weiteres knappes Viertel weiß dagegen nicht, ob ihr Arbeitgeber überhaupt Social Media-Accounts hat. Junge Menschen sind in Sachen Ausbildung und Beruf eher passive Konsumenten als aktive Sucher in den sozialen Netzwerken. Die Hälfte (51 Prozent) der Auszubildenden finden auf Instagram keine Inspiration bezüglich ihrer beruflichen Zukunftsplanung. Für den Einsatz von Social Media im Ausbildungsmarketing sollten Kosten und Nutzen also besonders genau abgewogen werden und Unterstützung in den eigenen Reihen gesucht werden.

Nur dauerhaft gelebte Werte schaffen starke Bindung

Gelebte Werte schaffen Bindung. Nicht gelebte Werte schaffen Probleme. Viele Unternehmen betreiben einen enormen Aufwand, um Azubis zu finden und ihnen eine gute Einarbeitungsphase zu bieten. Die Wertschätzung, die Azubis entgegengebracht wird, sinkt allerdings stark im Laufe der Ausbildungsjahre. Beinahe zwei Drittel (64 Prozent) der Befragten geben an, dass sie im ersten Ausbildungsjahr ausreichend Respekt für ihre geleistete Arbeit erhalten. Im vierten Ausbildungsjahr sind es nur noch 34 Prozent. Wenn es um Unterstützung geht, geben 71 Prozent an, dass sie sie erhalten, nur 35 Prozent im vierten Ausbildungsjahr können das bestätigen. Ein Drittel der Auszubildenden im dritten Ausbildungsjahr hat Angst, Fehler zu machen. Die Unternehmens- und damit auch die Fehlerkultur ist der entscheidende Hebel zur Zufriedenheit und zur Bindung – auch über die Ausbildung hinaus.

Effiziente Prozesse

Schnelligkeit ist gefragt! Fast die Hälfte (46 Prozent) aller Auszubildenden haben weniger als vier Wochen von der Bewerbung bis zur Zusage benötigt. Genauso viele haben selbst einem Unternehmen abgesagt, weil sie bereits einer anderen Firma die Zusage gegeben haben. Wer sich keine Gedanken über die eigene Employer Brand macht und Benefits nicht kommuniziert, hat das Nachsehen. Ein durchdachter, flüssiger und schneller Bewerbungsprozess ist gegenwärtig der Schlüssel zum Erfolg – denn die Konkurrenz zögert nicht. Es gilt, potenziellen Bewerber:innen so wenig Hürden wie möglich in den Weg zu legen. Für zögerliche Unternehmen gibt es keine zweite Chance: Wer Bewerber:innen lange warten lässt, geht leer aus. So benötigen 17 Prozent der Auszubildenden lediglich eine einzige Bewerbung, um direkt in die Ausbildung durchzustarten. Fast ein Drittel hat bereits nach ein bis drei Tagen eine Rückmeldung von ihrem heutigen Ausbildungsbetrieb auf ihre Bewerbung erhalten.

Handlungsempfehlungen für Unternehmen

Um erfolgreich in der Azubisuche zu sein, gibt Ausbildung.de Unternehmen diese Handlungsempfehlungen: Überprüfen Sie die internen Prozesse, beseitigen Sie die Hürden, die einem schlanken Bewerbungsprozess entgegenstehen. Zeigen Sie eine starke Präsenz online, doch mit Blick auf Social Media gilt: Kalkulieren Sie die Kosten und wägen Sie den Nutzen ab. Schärfen Sie Ihre Werte und unterstützen Sie die Talente, in die Sie bereits investiert haben, um sie zu halten und mit ihnen erfolgreich zu sein!

Über Ausbildung.de und

Ausbildung.de ist mit bis zu 2,4 Millionen Besucher:innen im Monat das reichweitenstärkste Ausbildungsportal Deutschlands. Was Auszubildende bewegt, ermittelt das Portal seit 2015 mit dem azubi.report. Der azubi.report 2022, für den 1.913 junge Menschen online befragt worden sind, ist ab sofort kostenlos unter recruiting.ausbildung.de/azubi-report erhältlich. Mehr zu Ausbildung.de unter recruiting.ausbildung.de.

TERRITORY vereint Agenturgeschäft und eigene digitale Produkte. An sieben deutschen und fünf europäischen Standorten arbeiten unsere Mitarbeiter:innen daran, Marken, Unternehmen und Institutionen spezifische Lösungen für alle Felder moderner Kommunikation anzubieten. Die flexible Netzwerkorganisation besteht aus TERRITORY Agency mit den Kompetenzbereichen Editorial Content, Content Creation, Strategy & Planning, Brand & Campaigns, Influencer Marketing, Audio & Video, PR & Experience bis hin zu Technology & Data; TERRITORY Media als Full-Service Media-Agentur, die Media und Performance vernetzt sowie TERRITORY Embrace als Agentur für Employer Branding, Recruiting und Personalmarketing mit eigenen digitalen Plattformen wie Ausbildung.deund MeinPraktikum.de. TERRITORY ist Teil von Bertelsmann und hat seinen Hauptsitz in Hamburg. www.territory.de.

Kontakt:

Newsroom: TERRITORY
Pressekontakt: TERRITORY GmbH
Felicitas Herrmann
Senior Corporate Communication Manager
presse@territory.group
T: + 49 40 809 046 713

Quellenangaben

Bildquelle: azubi.report 2022 von Ausbildung.de – Grafik / azubi.report 2022 zeigt Unternehmen die Erfolgsfaktoren für die Suche nach Auszubildenden / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/57966 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: TERRITORY, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/57966/5332883

TERRITORY:  azubi.report 2022 zeigt Unternehmen die Erfolgsfaktoren für die Suche nach Auszubildenden

Presseportal