Polizeibericht Region Köln: 221205-3-K Kölner “Cold-Case” bei Aktenzeichen XY

Köln (ots) –

Am kommenden Mittwochabend (7. Dezember) stellt der Leiter der Kölner Ermittlungsgruppe “Cold Cases” Markus Weber im Rahmen der Fernsehsendung “Aktenzeichen XY” einen ungeklärten Fall aus dem Jahr 1988 vor.

In diesem Jahr traf während der Karnevalstage in der Nacht von Samstag auf Sonntag (14. Februar) eine 24-jährige Kölnerin nach dem Feiern in einer Diskothek gegen 4 Uhr auf ihren unbekannten Angreifer.

Unweit der Wegstrecke des Karnevalsumzugs auf der Albertusstraße in der Kölner Altstadt erwürgte die bislang unbekannte Person die junge Frau und ließ sie hinter einem für die Feiertage aufgestellten Bierstand zurück.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand sollen dem Opfer unter anderem eine schwarze Handtasche aus Leder sowie ein auffälliger Brustbeutel mit “Biene Maja”-Motiv geraubt worden sein.

Da die Motivlage in diesem Kapitalverbrechen auch nach über 34 Jahren noch völlig unklar ist, hoffen Ermittler Markus Weber und sein Team auf neue Hinweise durch die Zuschauerinnen und Zuschauer der Sendung und fragen daher:

Wer kann Angaben zur Tat oder zu dem Täter machen?

Wer kann Angaben zu den fehlenden Gegenständen machen?

Wer hat mögliche Begleitpersonen der Frau gesehen und kann diese beschreiben?

Der Kölner Fall wird am Mittwochabend ab 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt. (al/iv)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)..de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5387333

Polizeibericht Region Köln: 221205-3-K Kölner “Cold-Case” bei Aktenzeichen XY

Presseportal Blaulicht