Baden-Baden – Übergroßer Böller aufgefunden, Hinweise zur Herkunft …

Baden-Baden (ots) –

Am Montagmorgen sind Mitarbeiter der Stadt Baden-Baden in der Lichtentaler Allee unweit der Kunsthalle auf einen mutmaßlich selbstgebastelten, übergroßen Böller gestoßen und haben die verständigt. Der aus hartem Plastik bestehende Gegenstand war mit grünem Klebeband umwickelt und sowohl von seiner Größe (circa 15 Zentimeter mal 10 Zentimeter), als auch seiner Bauart dazu geeignet, nicht unerhebliche Schäden oder Verletzungen herbeizuführen. Zur Entsorgung wurden Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes hinzugezogen. Die Beamten des Polizeipostens Baden-Baden-Mitte haben Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet und weisen ausdrücklich darauf hin, beim Fund derart gefährlicher Gegenstände Experten zu verständigen und nicht leichtfertig Gefahren in Kauf zu nehmen. Zeugen, die Hinweise zur Herkunft des Böllers oder zu verdächtigen Personen geben können, setzen sich bitte unter der Rufnummer: 07221 32172 mit den Ermittlern in Verbindung.

/wo

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Offenburg
Rückfragen an:


Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Bildquelle: Bild
Textquelle: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5408213

Baden-Baden – Übergroßer Böller aufgefunden, Hinweise zur Herkunft …

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)