Das saudische Ministerium für Industrie und Bodenschätze informiert …

Riad, Saudi-Arabien (ots/PRNewswire) –

Bereits im zweiten Jahr hat sich das FMF zu einem Pflichttermin im weltweiten Mineralien- und Metallkalender entwickelt.

Das saudi-arabische Ministerium für Industrie und Bodenschätze (MIM) hat heute die letzten Details zum zweiten (FMF) bekannt gegeben, das vom 10. bis 12. Januar im King Abdulaziz International Conference Center in RIAD stattfinden wird.

Die Organisatoren haben angekündigt, dass die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft Seiner Majestät König Salman bin Abdulaziz Al Saud steht.

Das erste FMF wurde von mehr als 7.500 Delegierten aus mehr als 50 Ländern sowohl persönlich als auch virtuell besucht, die den Vorträgen von 150 führenden Vertretern der Branche folgten. Auf der Grundlage der derzeitigen Anmeldungen verspricht das FMF 2023 sogar noch mehr zu erreichen. Es wird erwartet, dass mehr als 13.000 Teilnehmer aus 130 Ländern kommen werden, um Vorträge von mehr als 200 Referenten von Weltrang zu hören.

Das FMF wurde als „One-Stop-Shop” konzipiert, der die aufstrebende Superregion des Bergbaus, die sich von Afrika bis nach Zentralasien erstreckt, ins Rampenlicht stellt. Es bringt die führenden Köpfe der Mineralien- und Metallindustrie zusammen, darunter Regierungen, Investoren, Explorateure und Betreiber aus der ganzen Welt.

Zu den Höhepunkten der bevorstehenden dreitägigen Veranstaltung gehören ein Rundtischgespräch auf Ministerebene und die Konferenz selbst, an der 60 hochrangige Regierungsdelegationen und im Bergbau tätige Nichtregierungsorganisationen teilnehmen.

Der runde Tisch der Minister soll einen Konsens über die Zukunft der Superregion des Bergbaus, die Afrika sowie West- und Zentralasien umfasst, und die Rolle der Region in der globalen Mineralien- und Metallindustrie schaffen.

Auf dem FMF 2023 wird es auch zahlreiche informelle Veranstaltungen zum Thema Engagement und Networking geben.

In diesem Jahr hat das FMF eine Reihe von Funktionen hinzugefügt, die von den Teilnehmern im vergangenen Jahr gewünscht wurden, darunter eine Industrie- und Technologieausstellung und der Saudi-Pavillon, ein multimedialer, interaktiver Stand, der Investoren und Betreibern helfen soll, den Weg vom Interesse über die Investition bis hin zur Exploration und zum Betrieb zu finden.

Zu den neuen Funktionen des FMF erklärte Seine Exzellenz Al-Mudaifer: „Wir sind begeistert von der Reaktion der Industrie auf die Ausstellung und erwarten, dass dies ein sehr belebter Bereich innerhalb der Veranstaltung sein wird. Wir sind auch allen wichtigen Impulsgebern in der saudi-arabischen Regierung dankbar, die an der Gestaltung dieses Pavillons mitgewirkt haben. Er wird es potenziellen Investoren erleichtern, Informationen und Erkenntnisse zu sammeln und den Prozess der Investition in Mineralien und Metall im Königreich zu beginnen.”

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1978738/Future_Minerals_Forum_2023.jpg

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/das-saudische-ministerium-fur-industrie-und-bodenschatze-informiert-die-industrie-uber-das-future-minerals-forum-2023-fmf-2023-301715665.html

Kontakt:

Newsroom: Future Minerals Forum
Pressekontakt: Omar Shereen

omar.shereen@fleishman.com

+966 50 663 0489 // Thamer Al Sulimany

thamer.alsulimany@fleishman.com

+966 532802666

Quellenangaben

Textquelle: Future Minerals Forum, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/160972/5410634

Das saudische Ministerium für Industrie und Bodenschätze informiert …

Presseportal