CES 2023: HL Klemove und Sonatus unterzeichnen Absichtserklärung zur …

Las Vegas und Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) –

Die Vereinbarung soll die Entwicklung der autonomen Fahrtechnologie in Vorbereitung auf die Ära der Software-definierten Fahrzeuge vorantreiben

Am 6. Januar unterzeichnete , Spezialist für autonome Fahrlösungen der HL Group, auf der CES 2023 in Las Vegas eine Absichtserklärung mit Sonatus, einem auf Fahrzeugkommunikation und Daten spezialisierten Unternehmen. Die beiden Unternehmen haben sich auf die Zusammenarbeit bei der Entwicklung der Automobilarchitektur-Technologie der nächsten Generation zur Vorbereitung auf die bevorstehende „Software Defined Vehicle (SDV)”-Ära geeinigt, in der sich Mobilität um Software-definierte Fahrzeuge drehen wird. Pal-joo Yoon, Hyung-jin Kang (CEO bzw. CTO von HL Klemove), Jeffrey Chou und John Heinlein (CEO bzw. CMO von Sonatus) nahmen an der Unterzeichnungszeremonie teil.

Die meisten Fahrzeuge sind mit „dezentralen Steuerungsarchitekturen” ausgestattet, bei denen Dutzende von elektronischen Steuerungen einzeln funktionieren, um Mobilitätslösungen zu bieten. In dieser Form der Architektur ist die Anwendung neuer Software aufgrund der Einschränkungen jedes Controllers in Bezug auf die Hardware sowie anderer komplexer Zusammenhänge stark eingeschränkt. Um dieses Problem anzugehen, werden verschiedene Versuche unternommen, mehrere elektronische Controller in die Automobilarchitektur der nächsten Generation zu integrieren. Dieses Phänomen ist in der Domänen-Steuereinheit (DCU, Domain Control Unit), die Steuerungen verschiedener Funktionen integriert, sowie in der zonalen elektronischen Steuereinheit (Z-ECU, Zonal Electronic Control Unit), die Steuerungen verschiedener Zonen unabhängig von Funktionen und Zonen integriert, zu beobachten. Auf Grundlage der erfolgreichen Kommerzialisierung von DCU für autonomes Fahren plant HL Klemove in Zusammenarbeit mit Sonatus, die Entwicklung von Automobilarchitektur-Technologien der nächsten Generation, einschließlich Z-ECU, zu beschleunigen.

Für den Betrieb von Mobilitätslösungen ist eine große Datenmenge erforderlich. Es ist eine Tatsache, dass eine stabile Datenkommunikation in einem Fahrzeug eine wesentliche Voraussetzung für die Integration von Controllern ist – und genau darin liegt der Hauptgrund für die Partnerschaft von HL Klemove mit Sonatus. Sonatus verfügt nicht nur über eine hochwertige Kommunikationsplattform, sondern konnte auch die Steuerung der Fahrzeugkommunikation, wie beispielsweise die *CCU (Central Communication Unit), kommerzialisieren. Die beiden Unternehmen planen, sich auf die Entwicklung integrierter Steuerungsplattformen der nächsten Generation zu konzentrieren, eine Voraussetzung für die Realisierung zukünftiger Fahrzeuge wie SDV (Software-Defined Vehicles).

Pal-joo Yoon, CEO von HL Klemove, erklärte am selben Tag auf der CES: „Die CCU, die wir auf der CES vorgestellt haben, war die erste Ausgabe unserer Zusammenarbeit mit Sonatus”, und fügte hinzu: „Durch den Aufbau der Automobilarchitektur der nächsten Generation werden wir eine gründliche Vorbereitung sicherstellen, wenn wir uns dem neuen Automobilparadigma stellen: dem SDV.”

Das Unternehmen Sonatus hat seinen Sitz im Silicon Valley und ist ein Mobilitäts-Software-Entwickler, der im Jahr 2018 gegründet wurde und die Vision verfolgt, Fahrzeuge dabei zu unterstützen, „Rechenzentren auf Rädern” zu werden. Autohersteller überall auf der Welt verfolgen mit großem Interesse die netzwerkbasierten Kommunikations- und Datenlösungstechnologien des Unternehmens.

Informationen zu HL Klemove

HL Klemove ist ein führender globaler Anbieter von Lösungen für autonomes Fahren mit mehr als 2.100 Patenten und einer erwiesenen Erfolgsbilanz. Das Unternehmen startete neu durch die Fusion von zwei Unternehmen, der Geschäftseinheit ADAS, die sich von HL Mando (KS 204320), dem globalen Unternehmen für Automobilbauteile, und Mando-Hella Electronics, einem führenden Unternehmen im Bereich der elektronischen Teiletechnologie für die Automobilindustrie, abgespalten hat. HL Klemove bietet eine umfassende Lösung für autonomes Fahren ab Level 2 und Level 3 und plant, bis 2025 die nächste Generation autonomer Fahrprodukte, darunter hochauflösende Kamera und integrierte Domänensteuerungseinheit, auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen bedient weltweit mehr als fünfzig (50) Kunden, die große Erstausrüster und Start-up-Unternehmen auf dem Gebiet der elektrischen (EV) und autonomen Fahrzeuge sind. HL Klemove verfügt derzeit über drei Fertigungsstandorte in Songdo (Südkorea), Suzhou (China) und Chennai (Indien). Sein neu gegründetes Unternehmen in Mexiko wird seine Kunden in Nordamerika unterstützen. Zusätzlich zu den Fertigungsabläufen betreibt das Unternehmen FuE-Zentren weltweit an Orten wie Pangyo (Südkorea), Bengaluru (Indien), Suzhou (China) und im Silicon Valley (USA). HL Klemove verspricht durch seine fortschrittlichen Sensoren und seinen SW-Algorithmus auf der Grundlage der starken elektronischen Produktfähigkeiten sicheres und bequemes Fahren. Weitere Informationen erhalten Sie auf [www.hlklemove.com]

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1979196/image_1.jpg

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/ces-2023-hl-klemove-und-sonatus-unterzeichnen-absichtserklarung-zur-zusammenarbeit-bei-der-automobilarchitektur-technologie-der-nachsten-generation-301715903.html

Kontakt:

Newsroom: HL Klemove
Pressekontakt: Bon-soo Koo

bonsoo.koo@halla.com

82-10-9283-3484

Quellenangaben

Textquelle: HL Klemove, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/160503/5410680

CES 2023: HL Klemove und Sonatus unterzeichnen Absichtserklärung zur …

Presseportal