Karlsruhe – Polizei sucht Zeugen nach Einbrüchen in Städten und …

Karlsruhe (ots) –

Einbrecher waren am verlängerten Wochenende in Bruchsal, Ubstadt-Weiher, Pfinztal und Malsch aktiv.

In Bruchsal traten unbekannte Täter eine Wohnungstür in einem Mehrparteienhaus in der Moltkestraße auf und durchsuchten anschließend die Einzimmerwohnung. Der Diebstahl-sowie Sachschaden ist derzeit noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Im Ortsteil Ubstadt wurde am Donnerstag ein Zweifamilienhaus im Hubenweg Ziel von Einbrechern. Die Täter gelangten über eine Balkontür in das Haus, wo sie in mehreren Räumen Schubladen öffneten und Schmuck von derzeit noch nicht abschließend bezifferbarem Wert entwendeten. Die Höhe des an der Balkontür verursachten Sachschadens beläuft sich auf ungefähr 1.000 Euro.

Diebesgut in vierstelliger Höhe entwendeten Unbekannte am Sonntag aus einem Einfamilienhaus in der Bergstraße in Pfinztal-Wöschbach. Nachdem die Diebe zunächst an einer Balkontür scheiterten, brachen sie die Kellertür des Anwesens gewaltsam auf, um doch noch ins Innere zu gelangen. Dort durchsuchten die unbekannten Täter mehrere Räume und verließen das Gebäude anschließend auf unbekannte Weise mit Bargeld, Schmuck und Wertgegenständen.

In Abwesenheit der Hausbewohner hebelten Einbrecher am Samstag in Pfinztal-Berghausen die Terrassentür eines Anwesens im Spergweg auf und suchten auf mehreren Etagen nach geeignetem Diebesgut. Ob die Unbekannten etwas entwendeten, ist bislang noch nicht bekannt.

In der Hansjakobstraße in Malsch gelangten noch unbekannte Diebe zwischen Donnerstag und Freitag gewaltsam über ein Fenster in ein leerstehendes Einfamilienhaus. Im Obergeschoss durchsuchten die Einbrecher zahlreiche Schränke und Behältnisse und nahmen Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro an sich. Anschließend flüchteten die Langfinger unerkannt über die Terrassentür.

An den Fenstern verursachten die Täter einen Sachschaden in vierstelliger Höhe.

Die Kriminaltechnik des Polizeipräsidiums Karlsruhe sicherte Spuren an den Tatorten.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0721 666-5555 an den Kriminaldauerdienst zu wenden.

Larissa Großmann, Pressestelle

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Karlsruhe
Rückfragen an:


Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: pressestelle.ka@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5412272

Karlsruhe – Polizei sucht Zeugen nach Einbrüchen in Städten und …

Presseportal Blaulicht