Endspurt beim JWSL-Kreativwettbewerb

Berlin (ots) –

Nach dem erfolgreichen Start von “Jugend will sich-er-leben” mit dem diesjährigen Thema “Schutz vor Stolpern, Rutschen, Stürzen” geht nun der Kreativwettbewerb in die heiße Phase. Noch bis zum 28. Februar 2023 können Bewerbungen mit Beiträgen zum Jahresthema eingereicht und hochgeladen werden.

Der Schutz vor Stolper-, Rutsch- und Sturzunfällen ist ein Thema mit hoher Relevanz für die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Stolpern, Rutschen und Stürzen – kurz SRS – gehören zu den häufigsten Ursachen für einen Arbeitsunfall. Laut Statistik der gesetzlichen Unfallversicherung waren SRS-Unfälle 2021 die Ursache für 172.045 meldepflichtige Arbeitsunfälle bei betrieblichen Tätigkeiten. Das sind 23,6 Prozent der meldepflichtigen Arbeitsunfälle. Umso wichtiger ist es, junge Erwachsene und Auszubildende frühzeitig für dieses Thema zu sensibilisieren.

Kreativwettbewerb, Quiz, Unterrichtsmaterialien

Das Format für die Wettbewerbsbeiträge ist frei. Die Beiträge werden an den zuständigen Landesverband der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) gesandt oder per Upload auf der JWSL-Website eingereicht. Beim großen JWSL-Quiz können sich Berufsschulklassen intensiver mit dem Thema “Schutz vor Stolpern, Rutschen, Stürzen” beschäftigen. Auch hier ist der Einsendeschluss der 28. Februar 2023. Alle aktuellen Unterrichtsmaterialien und Medien des Präventionsthemas SRS sowie Informationen zu den Wettbewerben sind auf der Website von “Jugend will sich-er-leben” unter www.jwsl.de zu finden. Im Pressebereich stehen Fotos und Logos zum Download bereit.

Hintergrund “Jugend will sich-er-leben”

“Jugend will sich-er-leben” (JWSL) ist ein Präventionsprogramm der gesetzlichen Unfallversicherung. Es wird über die Landesverbände der DGUV Berufsschulen und Ausbildenden in Deutschland angeboten. JWSL ist heute das größte branchenübergreifende Präventionsprogramm für Auszubildende. Es erreicht bis zu 800.000 junge Beschäftigte. Für Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger bietet JWSL die Gelegenheit, sich zu Beginn ihres Berufslebens mit den Risiken der Arbeitswelt vertraut zu machen und sicheres und gesundes Verhalten zu erlernen.

Kontakt:

Newsroom: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
Pressekontakt: Stefan Boltz
Pressesprecher

Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen
Tel.: +49-30-130011414
presse@dguv.de

Quellenangaben

Textquelle: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/65320/5419116

Endspurt beim JWSL-Kreativwettbewerb

Presseportal