Karlsruhe – Zwei mutmaßliche Einbrecher in Untersuchungshaft

Karlsruhe (ots) –

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Zwei 31 bzw. 46 Jahre alte Tatverdächtige sind am Sonntag nach einem Wohnungseinbruch vorläufig festgenommen worden und kamen im Laufe des Sonntags auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe in Untersuchungshaft.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sollen die beiden Männer gegen 02:30 Uhr in eine Erdgeschosswohnung in Karlsruhe-Daxlanden eingebrochen sein, um dort stehlenswerte Gegenstände zu entwenden. Hierzu hebelten sie ein Küchenfenster auf und gelangten so in die Wohnung. Die Bewohner befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause. Während der Tat ging eine Vase zu Bruch, was von einer Nachbarin gehört wurde. Diese schaltete daraufhin das Licht im Treppenhaus an, was die Einbrecher zur Flucht bewegte. Die hinzugerufenen Polizeibeamten verfolgten frische Schuhspuren im Schnee bis in ein angrenzendes Wohngebiet. Dort kam den Beamten ein Fahrzeug ohne Licht entgegen. Bei einer anschließenden Fahrzeugkontrolle gingen den Polizisten die beiden mutmaßlichen Einbrecher ins Netz.

Die weiteren Ermittlungen gegen die beiden georgischen Staatsangehörigen durch die Kriminalpolizei dauern an.

Dr. Matthias Hörster, Staatsanwaltschaft Karlsruhe

Dennis Krull, Polizeipräsidium Karlsruhe

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Karlsruhe
Rückfragen an:


Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: pressestelle.ka@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5423323

Karlsruhe – Zwei mutmaßliche Einbrecher in Untersuchungshaft

Presseportal Blaulicht