POL-KA: (KA) Bruchsal – Audi-Fahrer nach Amtsanmaßung, Verdacht der Nötigung und Rotlichtfahrt gesucht

07.06.2021 – 11:59

Polizeipräsidium Karlsruhe

Ein Daimler-Benz-Fahrer soll nach eigenen Angaben am Sonntagabend gegen 21.45 Uhr auf der Kreisstraße 3575, in Höhe des Übergangs zur Bundesstraße 35a, von einem bislang unbekannten Audi-Fahrer ausgebremst worden sein. In der Folge hätte der Audi-Fahrer eine Sirene und ein Blaulicht eingeschaltet und sei davongefahren. Da ihn der Daimler-Benz-Fahrer zur Rede stellen wollte, sei er dem Audi gefolgt und konnte diesen auch in Höhe “Mediamarktkreuzung” einholen. Als der Audi-Fahrer stoppte und der Daimler-Benz-Fahrer ausgestiegen war, soll der Audi-Fahrer erneut die Sirene und das Blaulicht eingeschaltet haben. Obwohl die Ampel Rotlicht zeigte sei der Audi-Fahrer weitergefahren und nachdem er das Fahrzeug gewendet hatte in Richtung Forst geflüchtet.
Das gesuchte Fahrzeug sei ein schwarzer Audi A3 Sportback mit Karlsruher Kennzeichen gewesen. Der Fahrer wird auf etwa 18- 20 Jahre geschätzt und soll braun-blonde kurze Haare gehabt haben. Er trug eine schwarze Basecap mit weißer Aufschrift. Auf dem Beifahrersitz sei eine weibliche Person mit Brille gesessen.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Bruchsal unter der Telefonnummer 07251 7260 entgegen.

Anna-Katrin Morlock, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA) Bruchsal – Audi-Fahrer nach Amtsanmaßung, Verdacht der Nötigung und Rotlichtfahrt gesucht

Presseportal Blaulicht