POL-KN: (A81 bei Rottenburg, Lkrs TÜ) Polizei ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung

21.06.2021 – 16:13

Polizeipräsidium Konstanz

Gegen einen Mercedes-Van-Fahrer ermittelt die wegen eines gefährlichen Überholmanövers auf der A81 zwischen Rottenburg und Horb.
Ein 33-jähriger Audi-Fahrer war auf der linken mit seinem A4 in Richtung Rottweil unterwegs, als der Fahrer des Mercedes Vito nach der Anschlussstelle Rottenburg so dicht auffuhr, dass er nur noch die Windschutzscheibe durch den Rückspiegel sehen konnte. Da er nicht nach rechts ausweichen konnte, setzte der Van-Fahrer über die Standspur zum Überholen an.
Beim Einscheren war der Abstand zwischen den Autos so knapp, dass der Audi-Fahrer stark abbremsen musste, um einen Unfall zu verhindern. Den Fahrer des Van konnte die Polizei wenig später bei Rottweil ausfindig machen und anhalten. Der 43-Jährige wurde zu dem Verstoß belehrt.
Die Polizei schließt nicht aus, dass noch weitere Autofahrer von dem weißen Van bedrängt worden sind. Hinweise nimmt die Polizei Rottweil unter 0741 477-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (A81 bei Rottenburg, Lkrs TÜ) Polizei ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4948153
Presseportal Blaulicht