Kirchliche Sendungen am Wochenende 8.

Nachrichten-heute.net präsentiert die Pressemeldung: Kirchliche Sendungen am Wochenende 8. 


München (ots) – “Das Wort zum Sonntag”, am Samstag, 8. Mai 20021, um 23:35 Uhr spricht Stefanie Schardien aus Fürth. Ihr Thema: Die große Freiheit

Lockerungen für Geimpfte und Genesene, Einschränkungen für noch nicht Geimpfte. Ist das gerecht? Nach Monaten der Gemeinsamkeit im Erleiden der Pandemie sind jetzt ein paar Millionen geschützt und es kommt der alte Egoismus wieder raus. Die neue große Freiheit ist ein Geschenk. Doch wie mit diesem Geschenk umgehen? Darüber spricht Pfarrerin Stefanie Schardien in ihrem aktuellen Wort zum Sonntag.

Die “Wort zum Sonntag”-Sendung kann unter www.DasErste.de/wort nachgelesen oder als Video- sowie am jeweiligen Tag nach 18:00 Uhr in der ARD-Mediathek angesehen werden.

Redaktion: Sabine Rauh (BR)

“Lost in Corona – Jung und ausgebremst” ist Thema der Sendereihe “Echtes Leben” am Sonntag, 9. Mai 2021, um 17:30 Uhr

Sie sind in einem Alter, wo sie eigentlich durchstarten wollen, das Leben in die eigene Hand nehmen: Schule beenden, studieren, eine Ausbildung machen. Doch stattdessen erleben viele junge Erwachsene derzeit eine Vollbremsung.

So wie der 17-jährige Karl aus dem brandenburgischen Wriezen. Er saß bereits auf gepackten Koffern und freute sich auf ein High-School Jahr in Kanada, als die Reise vier Tage vor Abflug wegen der Corona-Pandemie abgesagt wurde. Statt neuer Freunde und Skifahren in den Rocky Mountains sitzt er nun im Homeschooling und versucht, das Beste aus der Situation zu machen.

Währenddessen sitzt die Studentin Friederike in Leipzig. Sie studiert im vierten Semester Medizin. Im ersten Jahr konnte sie noch die Stadt erkunden, in ihrer WG Feste feiern und mit Kommilitonen gemeinsam lernen. Dann kam Corona. Inzwischen wohnt sie in einer kleinen Wohnung am Stadtrand und verbringt den Großteil ihrer Zeit vor dem PC. Dass sie in ihrem Studium viele Stunden konzentriert büffeln muss, war der jungen Frau klar. Dass ihr Leben aber über Monate fast ausschließlich aus Lernen, Essen und Schlafen bestehen würde, nicht. Kein , keine Kneipe und der Freund unerreichbar in Erlangen. Ihre Rettung: Freya, eine Mischlingshündin aus dem Tierheim. Freya zwingt Friederike, drei Mal am Tag vor die Tür zu gehen. Wo sie neue Kontakte gefunden hat: eine Gruppe älterer Damen – mit Hund.

Und dann ist da noch Alena. Die 19-Jährige und ihre vier Azubi-Kollegen im Hotel Bokel-Mühle, einem Familienbetrieb nahe Hamburg. Die Ausbildung war ein Herzenswunsch, verbunden mit großen Ideen. Dann kam Corona und durchkreuzte alle Pläne. Plötzlich steht alles still. Jetzt macht sie Betten, in denen keiner schläft und deckt Tische, an denen niemand isst.

Der Film von Hans Jakob Rausch begleitet Alena, Karl und Friederike in ihrem Alltag, erzählt von ihren Träumen, Wünschen und Sorgen – und zeigt, wie sie es schaffen, trotz aller Schwierigkeiten nicht die Hoffnung zu verlieren.

Redaktion: Juliane Puttfarcken (NDR)

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung zwölf Monate lang in der ARD-Mediathek verfügbar.

Im Internet: DasErste.de/echtesleben

Donnerstag, 13. Mai 2021, um 10:00 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt

Von einer Dachterrasse inmitten der Frankfurter Skyline

Der Himmelfahrtsgottesdienst ist auch Auftakt des 3. Ökumenischen Kirchentags in Frankfurt am Main, der aufgrund der Pandemie-Situation digital stattfinden wird. Dazu werden die Präsidentin und der Präsident des Ökumenischen Kirchentags, Bettina Limperg (Deutscher Evangelischer Kirchentag) und Professor Dr. Thomas Sternberg (Zentralkomitee der deutschen Katholiken) im Gottesdienst einladen.

Die Predigt hält der Prior der Gemeinschaft von Taizé, Frère Alois. Mit ihm feiern den Gottesdienst Vertreterinnen und Vertreter Christlicher Konfessionen, darunter Sarah Vecera (Vereinte Evangelische Mission), Vikarbischof Emmanuel Sfiatkos (Griechisch-orthodoxe Metropolie) und Bischöfin i. R. Rosemarie Wenner (Evangelisch-methodistische Kirche).

Sinnbildlich für Christi Himmelfahrt findet der Gottesdienst im Freien über den Dächern von Frankfurt statt. Im Mittelpunkt steht der Bericht von der Himmelfahrt Jesu aus der Apostelgeschichte. Staunend sehen seine Freunde, wie sehr die Liebe zwischen Jesus und Gott Grenzen überwindet. “Was steht Ihr da und schaut in den Himmel?”, diese Frage der Engel an die Jünger ergeht auch an die Christen heute. Wo und wie können sie aufbrechen und Zeugnis geben von der Liebe Gottes? – Damit Wirklichkeit wird, worum alle Christen gemeinsam bitten: Dein Reich komme!

Die musikalische Gesamtleitung und Gestaltung übernimmt der Kirchenmusikdirektor Peter Hamburger mit seinem sechsköpfigen Ensemble SoulTrain, das sich durch einen kirchenmusikalischen Stil zwischen Pop, Rock, Jazz und Gospel auszeichnet.

Redaktion: Philipp Engel (hr)

Quellenangaben

Bildquelle: KTION
Kirchliche Sendungen im Ersten – Symbolfoto
Kirchliche Sendungen im Ersten: Symbolfoto (Burgkirche Ingelheim, Totale leeres Kirchenschiff mit Blick auf den Altarraum).
© ARD/SWR/Thomas Keck, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter ARD-Sendung bei Nennung Bild: ARD/SWR/Thomas Keck (S2). ARD-Programmdirektion/Bildredaktion, Tel: 089/5900-4302, Fax: 089/550-1259, bildredaktion@DasErste.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6694 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6694/4908878
Newsroom: ARD Das Erste
Pressekontakt: Agnes Toellner
Presse und Information Das Erste

Tel: 089/5900 23876

E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de

Kirchliche Sendungen am Wochenende 8.

Presseportal