Laufschuhe kaufen – was ist zu beachten?

Laufen ist dank Corona wieder eine Trendsportart geworden. Immer mehr Menschen sind in der unterwegs, um die Pfunde wieder loszuwerden, die sich im Homeoffice angesammelt haben. Viele haben das Laufen für sich entdeckt, um dem Kopf freizubekommen oder um ihrem Frust davonzulaufen. Wem das Laufen Spaß macht, der muss die entsprechenden Schuhe an den Füßen haben. Wer Laufschuhe kaufen will, kann einiges falsch machen, denn wenn die Schuhe nicht richtig passen, verdirbt das schnell die Laune.

Laufschuhe kaufen – dies sind die Trends

Es gibt leichte, schwere und sehr robuste Laufschuhe, Schuhe für Wettkampfläufer und für Anfänger. Einige Modelle haben sogenannte Dämpfungselemente, die die Kräfte beim Aufprall der Füße auf den Boden dämpfen und das Laufen noch komfortabler machen. Wichtig ist jedoch, dass Laufschuhe immer eine gute Passform haben, denn nur so ist ein sicherer Halt garantiert. Hat der Schuh zudem noch stabilisierende Elemente, dann ist er besonders für Läufer ideal, die eine eher schwache Fußmuskulatur oder eine Fehlstellung der Füße haben. Der Trend des Barfußlaufens ebbt gerade wieder ab, da die Mehrzahl der Läufer festgestellt hat, dass sie nach dem Lauf ohne Schuhe eine längere Laufpause einlegen mussten.

Welche Überlegungen sind vor dem Kauf wichtig?

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §6 der Datenschutzerklärung

Der Kauf von Laufschuhen sollte in einem Fachgeschäft mit Beratung stattfinden. Wer eine fachkundige Beratung möchte, sollte nach Möglichkeit an einem Vormittag in der Woche losgehen, da dann erfahrungsgemäß wenig los ist. Wichtig ist, dass die Schuhe zu 100 Prozent passen, falls es nötig ist, dann werden eben zehn Paar Schuhe anprobiert. Wer bereits ein Paar Laufschuhe hat, sollte diese mitnehmen, denn die Abnutzung der Sohle verrät dem Fachpersonal viel über den Laufstil. Oftmals bringt das Betrachten der Sohle mehr als eine professionelle Laufbandanalyse. Beim Anprobieren sollten immer die Socken getragen werden, die auch beim Training oder beim Wettkampf angezogen werden.

Die Schuhe müssen perfekt passen

Schuhe sollten immer perfekt passen, aber wer Laufschuhe kaufen will, muss besonders auf die Passform achten. Um festzustellen, ob die neuen Laufschuhe die richtige Größe haben, muss der große Zeh beim Stehen eine Daumenbreite Platz haben. Bei den Abrollbewegungen beim Laufen benötigen die Füße zudem mehr Platz als beim Tragen von normalen Sneakers. Während des Laufens sinkt das sogenannte Quergewölbe des Fußes immer etwas ein und wenn die Füße gut durchblutet werden sollen, brauchen sie ausreichend Raum. Ist der Schuh jedoch zu weit, dann kommt der Fuß „ins “, ist er zu schmal, dann gibt es schmerzhafte Druckstellen. Damit Laufschuhe wirklich perfekt sitzen, spielen auch die Schnürsenkel eine wichtige Rolle. Sie geben den nötigen Halt, ohne dass sie zu fest gebunden werden. Ist dies nicht der Fall, dann können Training und Wettkampf zu einer qualvollen Angelegenheit werden.

Fazit zu Laufschuhe kaufen

Wer das Laufen zu seinem Lieblingssport gemacht hat, sollte mehrere Laufschuhe kaufen. So sind beispielsweise leichte Schuhe ideal für kürzere Strecken. Die Füße werden nicht allzu sehr verwöhnt, aber die Fußmuskulatur optimal trainiert. Wer das ganze Jahr über und bei jedem unterwegs ist, sollte ein Paar wasserfeste Laufschuhe haben, spezielle Trailschuhe hingegen sind die richtige Wahl, wenn es zum Laufen über unbefestigte Wege, durch den oder durch Wiesen geht.

Bild: @ depositphotos.com / Milkos

Laufschuhe kaufen – was ist zu beachten?

Tommy Weber