Nachrichten PNews: Betriebskosten kalkulieren

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Nachrichten PNews: Betriebskosten kalkulieren » Nachrichten Heute

Presseportal.de
3 min

Hamburg (ots) – www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Nach dem Kauf einer Immobilie entfällt für Eigentümer zwar die Miete, laufende Kosten müssen dennoch bezahlt werden. Denn die Kosten für Heizung, Wasser sowie Müllbeseitigung können im Grenzfall die geplanten monatlichen Ausgaben übersteigen und Häuslebauer so in die Bredouille bringen. Die Höhe dieser Kosten wird durch die Lage, Größe sowie den Zustand des Objekts bestimmt und sollte bereits vor dem Kauf in den Finanzierungplan einbezogen werden. „Betriebskosten sind neben den Raten für die Fremdfinanzierung und Nebenkosten einer der bedeutenden Faktoren für die finanzielle Belastung, die Immobilienbesitzer tragen müssen“, erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.de (https://www.baufi24.de/). „Besonders aufgrund der regelmäßigen Steigerung der Energiekosten müssen Eigentümer häufig mehr für die Bewirtschaftung der Immobilie zahlen, als sie ursprünglich erwartet haben. Werden Betriebskosten unterschätzt, drohen finanzielle Schwierigkeiten“, so Scharfenorth weiter.

Was sind Betriebskosten?

Als Betriebskosten gelten Kosten, die dem Eigentümer einer Immobilie aus dem Gebäude, seinen Einrichtungen und dem Grundstück laufend entstehen. Darunter fallen Heiz- und Wasserkosten, Grundsteuer oder Versicherungen. Einmalig anfallende Kosten, wie Ausgaben für Instandsetzungen, zählen somit nicht zu den Betriebskosten. Die Betriebskosten für Eigentumswohnungen bestehen aus einem Anteil an den gemeinschaftlichen Kosten beispielsweise für Gebäudereinigung, Hausmeister oder Gartenpflege.

Besser planen und Informationen einholen

Für eine bessere Kalkulation der Kosten sollten Interessierte vom Immobilien-Verkäufer Verbrauchsabrechnungen der letzten drei bis fünf Jahre einfordern. Es empfiehlt sich, besonderes Augenmerk auf starke Veränderungen in den Abrechnungszeiträumen bei einzelnen Posten sowie größere Abweichungen vom Durchschnitt zu richten.

Wie monatliche Raten aus Zins, Tilgung und Sondertilgung bei unterschiedlichen Finanzierungsbeträgen und Beleihungssätzen ausfallen, ermitteln Interessierte schnell und einfach mit dem Baufinanzierungsrechner (https://www.baufi24.de/baufinanzierung-rechner/) von Baufi24.de.

Über Baufi24

Baufi24.de ist mit mehr als drei Millionen Besuchern pro Jahr eines der bekanntesten Webportale für private Baufinanzierungen. Zukünftige Hausbesitzer bekommen hier weitreichende Informationen rund um das Thema Baufinanzierung und Immobilienkauf/-bau zur Verfügung gestellt. In seinem Leistungsportfolio vergleicht das Unternehmen die Angebote von mehr als 300 Banken. Mehr als 1.000 zertifizierte Berater stehen den Kunden in einem Partnernetzwerk mit Beratung und Expertise zur Seite. Weitere Informationen unter https://www.baufi24.de/

Unternehmenskontakt: Baufi24 GmbH Stephan Scharfenorth, Tel. +49 (0) 800 808 4000 E-Mail: redaktion@baufi24.de

Quellenangaben

Textquelle:Baufi24 GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:http://www.presseportal.de/pm/104820/3572137
Newsroom:Baufi24 GmbH
Pressekontakt:Hasenclever Strategy

Walter Hasenclever

Tel: +49 421 42 76 37 39
Mobil: +49 171 493 57 83

E-Mail: wh@hasencleverstrategy.de

Nachrichten PNews: Betriebskosten kalkulieren
Bitte bewerten!

Hat Ihnen die News gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Artikeln ...

Oder folgen Sie uns über: Facebook | Apple Smartphone App | Google Smartphone App
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.