Dax legt zu – Warten auf den Fed-Zinsentscheid

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Mittwoch hat der Dax zugelegt und dabei zwischenzeitlich gleich zweimal im Laufe des Tages ein neues Rekordhoch erreicht. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 16.311 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,5 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Am Abend richtigen sich die Blicke erneut über den Atlantik auf den anstehenden Zinsentscheid der Fed. “Die Inflation in den USA kühlt sich weiter ab und macht damit den Weg frei für die erste Pause nach 15 Monaten Zinserhöhungszyklus der Federal Reserve”, prognostiziert Analyst Konstantin Oldenburger von CMC Markets. “Die große Frage ist, was nach dem heutigen potenziellen Stillhalten der Fed kommt.” Gewinne gab es unterdessen bei Zalando. Vonovia und Symrise. Abschläge gab es entgegen dem Trend bei MTU, Henkel und Rheinmetall. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag stärker. Ein kostete 1,0850 US-Dollar (0,56 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9217 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen leicht: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr deutscher 74,17 US-Dollar, das waren 12 Cent oder 0,2 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Foto: Anzeigetafel in der Frankfurter Börse, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×