Nachfrage nach Transport- und Logistikleistungen sinkt

: Die gesunkene Nachfrage nach Transportkapazitäten bereitet den Verkehrs- und Logistikunternehmen in immer mehr Sorgen. Das geht aus aktuellen Umfragedaten des Münchener Ifo-Instituts hervor.

“Die – teilweise sehr deutlichen – Preisanstiege für viele - und Logistikdienstleistungen haben zuletzt bereits zu einer gesunkenen Nachfrage geführt”, sagte Ifo-Branchenexperte Patrick Höppner. Zusätzlich belastet dem Institut zufolge die gegenwärtig gedämpfte Entwicklung der gesamten die Nachfrage nach Beförderungsdienstleistungen – insbesondere im Güterverkehrsbereich. Im zweiten Quartal 2023 nahmen 35,2 Prozent der Verkehrs- und Logistikunternehmen eine unzureichende Nachfrage wahr, nach 33,8 Prozent im ersten Quartal. Trotzdem bleibt der Fachkräftemangel für viele im Verkehrs- und Logistikbereich ein großes Problem: Im zweiten Quartal 2023 meldeten 48,3 Prozent der befragten Verkehrs- und Logistikunternehmen Probleme bei der Personalgewinnung.

“Mittelfristig ist eine weitere Verschärfung zu erwarten: Beim Fahrpersonal ist demografiebedingt ein weiterer Rückgang des Arbeitskräftepotenzials absehbar”, sagte Höppner.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Lkw

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×