Dax dreht zum Mittag ins Plus – Kaufinteresse kehrt zurück

Frankfurt/Main: Der Dax ist am Freitag nach einem schwachen Start bis zum Mittag ins Plus gedreht. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 15.580 Punkten berechnet, 0,3 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag.

Größte Gewinner waren am Mittag die Papiere von BASF, der Deutschen Bank und Covestro. Am Ende der Kursliste rangierten Heidelberg Materials. “Das Kaufinteresse von den Investoren wurde bei einigen der Indextitel wieder geweckt”, sagte Marktanalyst Andreas Lipkow. “Insbesondere bei den zyklischen wie BASF, Covestro und Adidas greifen die Marktteilnehmer beherzt zu”, fügte er hinzu. “Auch die Banken stehen wieder im Interesse der Investoren.” Zurückhaltender agierten die Börsianer bei den Vertretern der defensiven Branchen. “Wenn die Investoren ins kalte Börsenwasser springen, dann richtig.” Auch die Aktien des Neuaspiranten Nucera performten bisher ganz ordentlich. “Der Börsengang ist durchaus als Stimmungsbarometer der Marktteilnehmer zu sehen”, so Lipkow. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas schwächer. Ein kostete 1,0880 US-Dollar (-0,08 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9191 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher 76,93 US-Dollar, das waren 41 Cent oder 0,5 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Frankfurter Börse

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dax dreht zum Mittag ins Plus – Kaufinteresse kehrt zurück

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×