Sozialdemokrat Arévalo gewinnt Präsidentschaftswahl in Guatemala

Guatemala-Stadt: Bei der Stichwahl um das Präsidentenamt in Guatemala hat der sozialdemokratische Kandidat Bernardo Arévalo sich klar durchgesetzt. Nach Auszählung aller Stimmen kam der Politiker der Partei Semilla am Sonntag auf rund 59 der Stimmen.

Er setzte sich damit gegen die frühere First-Lady Sandra Torres durch, die ein Ergebnis von rund 36 Prozent der Stimmen erreichte. Arévalo tritt damit die Nachfolge von Alejandro Giammattei an, dem es verfassungsrechtlich untersagt war, für eine zweite Amtszeit von vier Jahren zu kandidieren. Der Einzug von Arévalo in die Stichwahl war für viele Beobachter überraschend gekommen, da er in den meisten Umfragen weit hinten lag. Im zweiten Wahlgang galt er dann als Favorit.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Guatemala (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Sozialdemokrat Arévalo gewinnt Präsidentschaftswahl in Guatemala

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×