US-Börsen legen zu – Berichtssaison läuft an

New York: Die haben am Montag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 33.605 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,6 Prozent im Vergleich zum Freitagsschluss.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.336 Punkten 0,6 Prozent im Plus. Die berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 15.047 Punkten 0,5 Prozent fester. “Diese Woche steht im Zeichen des Anfangs der Berichtssaison für das 3. Quartal”, kommentierte Thomas Altmann von QC Partners den zum Wochenbeginn. “Von daher beginnt mit dem heutigen Handelstag das Warten auf die für die Börsen so wichtigen Zahlen.”

Den Anfang mache Pepsi am Dienstag. Die “Wochenhighlights” kämen dann am Freitag mit den großen US-Banken JP Morgan, Citigroup und Wells Fargo. “Die Berichtssaison für das 3. Quartal hat das Potenzial, über die Börsenrichtung der kommenden Wochen zu entscheiden”, so Altmann. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagabend etwas stärker.

Ein kostete 1,0568 US-Dollar (0,14 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9463 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagabend gegen 22 Uhr deutscher Zeit 88,13 US-Dollar, das waren 4,2 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Wallstreet in New York

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

US-Börsen legen zu – Berichtssaison läuft an

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×