Blaulicht Polizei Bericht Nürnberg: (356) Mann griff einen Passanten an und leistete bei seiner Festnahme Widerstand

Neustadt a.d.Aisch:

Ein 57-jähriger Mann griff am Mittwochabend (10.04.2024) einen Passanten in Neustadt an der Aisch an und leistete bei seiner Festnahme Widerstand. Da er sich augenscheinlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, wurde er in eine Fachklinik eingewiesen.

Roblox Fornite
Bitte liken und
Kanal Abonnieren. LG

Ein 21-jähriger Mann befand sich gegen 18:20 Uhr neben seinem geparkten Auto in der Riedfelder Ortsstraße. Ein 57-Jähriger näherte sich dem Fahrzeughalter und griff diesen unvermittelt an. Im weiteren Verlauf forderte er den Geschädigten auf, seinen Autoschlüssel auszuhändigen und verletzte den 21-Jährigen leicht im Bereich des Kopfes. Nachdem es ihm nicht gelungen war, den Autoschlüssel zu entwenden, lief der Tatverdächtige davon.

Eine alarmierte Streife der Polizeiinspektion Neustadt an der Aisch konnte den Mann wenige Straßen entfernt stoppen. Hierbei ging er auf einen Polizeibeamten zu und versuchte, diesen zu schlagen. Den Polizisten gelang es, den 57-Jährigen zu überwinden und ihm Handschellen anzulegen. Da er sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde er in die Obhut einer Fachklinik übergeben. Bei dem Versuch, während seiner Einlieferung einen Feueralarm in der Klinik auszulösen, beschädigte er die Glasscheibe eines Brandmelders.

Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei hat die weitere Sachbearbeitung übernommen. Der 57-Jährige muss sich nun entsprechend strafrechtlich verantworten.

Erstellt durch: Christian Seiler

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5755231

Blaulicht Polizei Bericht Nürnberg: (356) Mann griff einen Passanten an und leistete bei seiner Festnahme Widerstand

Presseportal Blaulicht
×