Blaulicht Polizei Bericht Gera: Frontalzusammenstoß fordert drei Schwerverletzte

Ponitz:

Am Freitagmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 93 ein schwerer Verkehrsunfall bei dem drei Menschen verletzt wurden. Ersten Erkenntnissen nach geriet ein 61-jähriger Fahrers eines Pkw Mercedes kurz nach dem Abzweig Guteborn nach links in den Gegenverkehr und stieß dort frontal mit einem aus Richtung Zwickau kommenden Audi zusammen. Durch die Wucht der Kollision wurde der Audi gegen die Leitplanke geschleudert, überschlug sich und blieb neben der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Die darin befindlichen Insassen, eine 31-jährige und ihr 7-jähriges Kind wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch Rettungskräfte befreit werden. Auch der 61-jährige Unfallverursacher wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Alle Unfallbeteiligten trugen schwere Verletzungen davon. Die beiden Fahrer wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht, während das 7-jährige Kind in kritischem Zustand mit einem Rettungshubschrauber in eine Kinderklink geflogen werden musste. An den Rettungs- und Bergungsarbeiten waren Einsatzkräfte aus Thüringen und Sachsen beteiligt. Die Bundesstraße musste mehrere Stunden gesperrt bleiben. Die hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

* Werbung / Aktualisiert am 15.04.2024 / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details in der Datenschutzerklärung

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer Polizei

Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5756915

Blaulicht Polizei Bericht Gera: Frontalzusammenstoß fordert drei Schwerverletzte

Presseportal Blaulicht
×