Blaulicht Polizei Bericht München: Widerspenstiges Pärchen stört Landevorgang am Flughafen München

Blaulicht Polizei Bericht München: Widerspenstiges Pärchen stört Landevorgang am Flughafen München

Flughafen München:

Flughafen München – Die Bundespolizei musste am Sonntagabend (28.04.) bei einem Flug aus China einschreiten. Bei der Landung des Fluges LH723 aus Peking widersetzte sich ein französisches Ehepaar mehrfach den Anweisungen des Bordpersonals und behinderte so den Landevorgang.

Der 32-jährige Franzose und seine 28-jährige Begleiterin hatten es offensichtlich eilig. Bereits im Anflug auf den Flughafen München verließen sie ihre Sitze und machten sich an ihrem Handgepäck zu schaffen.

Mehrfachen Aufforderungen des Bordpersonals und Durchsagen des Flugkapitäns, sich wieder anzuschnallen und Platz zu nehmen, kamen die beiden nicht nach.

Da sie mit ihrem Gepäck und ihrem ignoranten Verhalten eine Notausgangstür blockierten, sah sich der Kapitän gezwungen, das Flugzeug noch vor Erreichen der Parkposition anzuhalten und auf die bereits informierte Streife der Bundespolizei zu warten.

Die Beamten nahmen das Pärchen direkt aus dem Flugzeug mit zur Wache, wo in Amtshilfe für das Luftfahrtbundesamt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige in Höhe von knapp 530 Euro gefertigt wurde.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Stefan Bayer

Bundespolizei Flughafen München
Nordallee 2 – 85356 München-Flughafen
Telefon: 089/97307-9020
E-Mail: bpol.muc.stsoea@.bund.de

Die Bundespolizei am Flughafen München ist mit ihren gut 1.600
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die zweitgrößte
Flughafendienststelle der Bundespolizei in Deutschland. Ihre
polizeilichen Aufgaben umfassen insbesondere den grenzpolizeilichen
Schutz des Bundesgebietes und die Bekämpfung der
grenzüberschreitenden , die Gefahrenabwehr im Bereich der
Bahnanlagen des Bundes und die Sicherheit der Bahnreisenden, sowie
Luftsicherheitsaufgaben zum Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit
des zivilen Luftverkehrs. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.
Die Bundespolizei in Bayern nutzt für besondere Anlässe auch X.
Werden auch Sie Follower von @bpol_by!

Quellenangaben

Bildquelle: Das anhängende Symbolbild kann mit dem Zusatz “Bundespolizisten auf dem Flughafen-Vorfeld ” zur Berichterstattung verwendet werden.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/5768400
Presseportal Blaulicht
×