Insgesamt 45.000 Euro für die Kultur: Hoch dotierter Lotto-Museumspreis geht in die nächste Runde

Stuttgart:

schreibt gemeinsam mit dem Museumsverband Baden-Württemberg den mit insgesamt 45.000 Euro dotierten -Museumspreis erneut aus. Nichtstaatliche Museen werden damit für ihre außergewöhnlichen Museumskonzepte, gelungenen Kooperationen oder museumspädagogischen Angebote ausgezeichnet. Bewerbungen können bis zum 30. Juni eingereicht werden.

Der Lotto-Museumspreis Baden-Württemberg wird in diesem Jahr bereits zum neunten Mal ausgelobt. Im Fokus steht das herausragende Engagement der nichtstaatlichen Museen in Baden-Württemberg und deren beispielhafte Arbeit für die , die häufig auch von Ehrenamtlichen geleistet wird. Vergeben wird der Preis in zwei Kategorien: Der Hauptpreis zeichnet ein herausragendes Museumskonzept mit regionaler Verankerung aus und ist mit 30.000 Euro dotiert. Der eXtra-Preis würdigt das gewisse Etwas eines Museums in einem speziellen Bereich und ist mit einem Preisgeld von 15.000 Euro versehen.

“Gerade die Leistung von kleineren und mittleren Museen schafft es nicht oft ins Rampenlicht der Öffentlichkeit. Dabei sind gerade diese Häuser so wichtig für ihre Region, da sie die Kultur bewahren und sichtbar machen. Mit dem Lotto-Museumspreis würdigen wir das großartige Engagement sowie die Innovationskraft der Museumsschaffenden in unserem Land und geben ihnen die Möglichkeit, ihr Angebot weiterzuentwickeln”, sagt Lotto-Geschäftsführer Georg Wacker. Die Präsidentin des Museumsverbands, Sabine Mücke, ergänzt: “In den vergangenen Jahren wurden viele interessante und zukunftsweisende Konzepte ausgezeichnet, die die Museumslandschaft in Baden-Württemberg nachhaltig bereichern. Der Preis ist für die Museen Ansporn und Chance zugleich. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich zu bewerben.”

Teilnahmeberechtigt sind alle nichtstaatlichen Museen in Baden-Württemberg. Die Preisverleihung findet am Samstag, 30. November, beim Hauptpreisträger statt.

Weitere Infos und Bewerbungsunterlagen unter www.lotto-bw.de/museumspreis

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt: Viktoria Kesper
Unternehmenssprecherin
Telefon: 0711/81000-117
E-Mail: presse@lotto-bw.de

Quellenangaben

Bildquelle: Der Lotto-Museumspreis ging im vergangenen Jahr an das Ludwigsburg Museum im MIK, den eXtra-Preis erhielten die Städtischen Museen Wangen im Allgäu. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/110923 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Lotto Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/110923/5774428

Insgesamt 45.000 Euro für die Kultur: Hoch dotierter Lotto-Museumspreis geht in die nächste Runde

Presseportal
×