Von cool bis elegant – der Schal ist immer im Trend

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Von cool bis elegant – der Schal ist immer im Trend

5 min

Es gibt kaum ein anders Kleidungsstück, das nie aus der Mode kommt, wie der Schal. Jetzt, wo der Winter vor der Tür steht, ist der Schal wieder heiß begehrt und ist in allen möglichen Varianten in den Geschäften zu finden. Aus Wolle grob gestrickt, aus pflegeleichten Kunstfasern oder aus feiner Seite mit vielen tollen Mustern – die Auswahl ist riesig und für jeden dürfte der passende Schal dabei sein.

Ein Kleidungsstück mit Geschichte

Das Wort Schal stammt aus der persischen Sprache und bedeutet so viel wie Kopf- oder Umhängetuch. Die ersten dieser Umhängetücher stammen aus der Region Kaschmir. Dort haben die Menschen die Wolle der Kaschmirziege genutzt, um quadratische und rechteckige Tücher herzustellen, die sie um den Kopf, den Nacken und die Schultern legten. Zum ersten Mal schriftlich erwähnt wird der Schal in einem Reisebericht aus dem 17. Jahrhundert. Dann kam er aus der Mode, denn der Mantel, der deutlich wärmer hält, lief dem Schal den Rang ab. Die Menschen im Kaschmir haben das Unterfell der Ziege verwendet, das viel wärmer hält als die Wolle von Schafen. Bis heute ist diese Wolle die wertvollste und teuerste Naturfaser, die es gibt, entsprechend kostspielig ist ein Schal aus echter Kaschmirwolle.

Der kleine Unterschied

Der Schal war und ist auch ein soziales Statement. Die untere soziale Schicht der früheren Zeiten trug Umhängetücher aus günstiger Schafwolle, da sie sich keinen Mantel leisten konnte. Der Adel sowie das vermögende Bürgertum hüllte sich hingegen in Tücher aus Kaschmirwolle und Seide. Schals aus weichem Mohair- oder Merinowolle sind immer noch teuer, aber echte Klassiker, wenn es um Eleganz geht. Der Seidenschal zum Abendanzug ist nach wie vor modern und Männer, die lässig sind, tragen einen Krawattenschal, kurz auch „Schawatte“ genannt. Bei jungen Leuten kommt der Loop- oder Schlauchschal gut an und auch für die Fußballfans gibt es den passenden Schal in den Farben des jeweiligen Vereins.

Warm an kalten Tagen

Der Schal dient nicht nur dekorativen Zwecken, er ist ein wichtiges Kleidungsstück an kalten Wintertagen. Um den Hals gewickelt, hält er auf dem Weg zur Arbeit oder bei einem Spaziergang im Schnee wunderbar warm. Wintersportler können auf Schals ebenso wenig verzichten wie auf Handschuhe und Mütze. Bei rasanten Abfahrten auf Skiern oder mit dem Snowboard schützt der Schal das Gesicht und den Hals vor dem schneidend kalten Wind. Besonders beliebt sind Modelle, die eine Mütze, einen Gesichtsschutz und eine Schalfunktion miteinander verbinden. Diese sogenannten Neckwarmer gibt es in allen Farben, Mustern und Materialien. Beim Après-Ski kommt der schicke Schlauchschal oder Loop ganz groß raus. Er darf gerne aus edlem Material und mit kleinen Perlen oder Glitzersteinen bestickt sein.

Immer perfekt gestylt

Ob zur lässigen Lederjacke oder zum festlichen Abendkleid – der richtige Schal macht immer eine gute Figur. Ein Schal ist ein unverzichtbares Accessoire, das in keinem Kleiderschrank fehlen darf. Zum Sommerkleid ist der Schal aus duftigem Chiffon oder aus Seide ein Highlight und der bunte Schal aus Baumwolle passt besonders gut zum Shirt, zu Hot Pants oder zur coolen Jeans. Auch wenn das Geld für teure Designermode fehlt, kann ein Schal von einem namhaften Designer die modischen Akzente setzen. Große Modemarken wie Louis Vuitton, Burberry oder Hermès haben den Schal wieder salonfähig gemacht und damit die Modewelt aufgepeppt. Selbst die englische Königin ist ein Schalfan. In den Ferien im schottischen Hochland trägt die Queen bevorzugt edle Tücher und Seidenschals aus dem Hause Hermès, am liebsten übrigens mit Pferdemotiven.

Um die Garderobe aufzufrischen, muss es keine teure Mode sein, oft reicht es aus, einen neuen Schal zu kaufen und ihn dann entsprechend zu kombinieren. Das sorgt für Abwechslung und kostet zudem kein Vermögen.

Bild: @ depositphotos.com / Geribody

Das könnte Sie auch interessieren:

Fußballbegeisterte Jugendliche aus der ganzen Welt spielen … Shenyang, China (ots/PRNewswire) - "Peace Cup", ein von der Stadtverwaltung Shenyangs ausgerichtetes internationales Jugendfußballturnier, startete am 5. August zum vierten Mal. 202 Teams aus 13 Ländern und Regionen, insgesamt über 4000 Fußballfreunde unterschiedlichster Hautfarben und Sprachen, trafen auf der Veranstaltung in Shenyang zusammen, um ihre Leidenschaft und Begeisterung für Fußball zu teilen. Fußball gilt allgemein als "Sportart Nr.1". Die Förderung des Jugendfußballs soll Chinas Traum vom Fußball wahr werden lassen und das Land in Bezug auf Sport zu einer starken Nation machen. W...
Auf zu neuen Zielen: HSV eröffnet Fußballschule in China Hamburg (ots) - Der Hamburger SV und die Beijing Changshi Sky Sports & Technology Ltd. bringen die HSV-Fußballschule in den fernen Osten. Bereits seit 14 Jahren begeistert die HSV-Fußballschule junge Nachwuchskicker in ganz Norddeutschland. Jetzt haben der HSV und die Beijing Changshi Sky Sports & Technology Ltd. sich zusammengeschlossen, um das Erfolgsmodell auch in China umzusetzen. Zunächst werden in Harbin (Heilongjiang Province), Ji'Nan (Shandong Province), Luzhou und Zigong (beide Sichuan Province) Fußballschulen eröffnet. Weitere Standorte in anderen Städten sollen folgen. "Es f...
Herbert-Zimmermann-Preis für Sportreporter und Produktionen … Köln (ots) - Der 1. und 2. Platz beim Berufswettbewerb des Verbands Deutscher Sportjournalisten für das Jahr 2017 geht an Mitarbeiter und Produktionen des Westdeutschen Rundfunks. WDR-Reporter Burkhard Hupe wurde für seine Übertragung des Spiels Deutschland-USA bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in der Kategorie Reportage ausgezeichnet. Hupe ist als Eishockey-Fachreporter schon seit über 15 Jahren für den WDR tätig. Der WDR ist innerhalb der ARD Federführer für Eishockey-Weltmeisterschaften. Platz 2 belegte die in Köln produzierte ARD-Bundesligakonferenz vom letzten Spieltag am 16. Dezember 2...
FN zieht Konsequenzen aus Fall Krajewski Düsseldorf (ots) - Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) zieht Lehren aus dem Fall der Vielseitigkeitsreiterin Julia Krajewski, deren Pferd im August 2017 bei der Europameisterschaft in Polen positiv auf ein verbotenen Wirkstoff getestet wurde. Da der Verursacher der unerlaubten Medikation bis heute unbekannt ist, will die FN dem Thema Stallsicherheit künftig größeres Gewicht beimessen. "Es gibt eine Arbeitsgruppe im Verband, in der genau dieses Thema intensiv bearbeitet wird. Es geht darum, uns Reiter zu sensibilisieren. Bei der EM in Strzegom war es so, dass vor dem Stall ein Steward sta...
Werder Bremen-Presseservice: Stefanos Kapino wechselt zum SV … Bremen (ots) - Stefanos Kapino wird in Zukunft das Torhüterteam des SV Werder Bremen ergänzen. Der 24-jährige Grieche wechselt vom englischen Zweitligisten Nottingham Forest an die Weser. Werders Geschäftsführer Frank Baumann sagt über den neuen Mann zwischen den Pfosten: "Stefanos hat bereits einen sehr interessanten Weg hinter sich. Mit seinen 24 Jahren hat er reichlich Erfahrungen sammeln können, zugleich ist seine Entwicklung aber noch nicht abgeschlossen." Werders Torwarttrainer Christian Vander ergänzt: "Stefanos passt perfekt in unser Torhüterteam. Er erfüllt genau unser Anforderungspro...
Jerome Roussillon kommt Wolfsburg (ots) - Der VfL Wolfsburg vermeldet einen weiteren Zugang für die neue Saison: Vom französischen Erstligisten Montpellier HSC kommt Linksverteidiger Jerome Roussillon, der am Montag den Medizincheck absolvierte und anschließend bei den Wölfen einen Vier-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterzeichnete. Der 25 Jahre alte Abwehrspieler trainierte bereits am Nachmittag erstmals mit der Mannschaft und trägt beim VfL künftig das Trikot mit der Nummer 15. Roussillon ist nach Felix Klaus, Daniel Ginczek, Pavao Pervan und Wout Weghorst der fünfte neue Spieler bei den Grün-Weißen. "Wir hab...
Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.