POL-S: Präventionsmaßnahmen der Polizei Stuttgart während des Stuttgarter Frühlingsfests

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-S: Präventionsmaßnahmen der Polizei Stuttgart während des Stuttgarter Frühlingsfests

Presseportal.de
4 min

Polizeimeldungen -

Stuttgart (ots) – Das 80. Stuttgarter Frühlingsfest vom 21. April bis 13. Mai 2018 wird von der Stuttgarter Polizei wieder mit Präventionsmaßnahmen begleitet. Junge Festbesucher werden während der Frühlingsfestzeit über die Folgen übermäßigen Alkoholkonsums und Risiken des Missbrauchs informiert, denn starke Alkoholeinwirkung spielt bei der Gewaltbereitschaft dieser Zielgruppe eine erhebliche Rolle. Auf dem Festgelände sind uniformierte und zivile Fußstreifen unterwegs, die ihr Augenmerk insbesondere auf das junge Publikum, auffällige Gruppierungen sowie die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen legen. Bereits bei der Anreise müssen erkennbar Betrunkene damit rechnen, kontrolliert zu werden. Aus der polizeilichen Erfahrung heraus werden dabei junge Festbesucher vorrangig im Fokus der Polizei stehen. Auch achten die Beamten auf den immer wieder vorkommenden Missbrauch von Ausweispapieren. Die jungen Leute werden in Gesprächen darauf hingewiesen, dass die Benutzung fremder Ausweispapiere oder das Fälschen von Ausweisen kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat ist. Die Beamtinnen und Beamten des Polizeipräsidiums Stuttgart werden im Umfeld des Frühlingsfestes Verkehrskontrollen durchführen, um Fahrten unter Alkohol- oder Drogeneinwirkung konsequent zu verfolgen. Für alle Besucher gilt: Ein unbeschwertes Festvergnügen braucht eine richtige Planung. Daher empfehlen wir Fahrgemeinschaften zu organisieren und einen Fahrer zu bestimmen, der selbstverständlich auf Alkohol verzichtet. Alternativ sollten öffentliche Verkehrsmittel oder Taxen benutzt werden. In diesem Jahr werden die Beamtinnen und Beamten des Referats Prävention am

– 02. Mai von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am – 09. Mai von 14.30
Uhr bis 17.00 Uhr

im Bereich des Wasenzugangs beim Parkplatz P10 darüber informieren, wie man sich vor Taschendieben schützen kann und darüber hinaus weitere Präventionsbotschaften wie z.B. Informationen zu Zivilcourage vermitteln. Zudem werden sie am 25. April (Realschulabschlusstag) mobil auf dem Gelände unterwegs sein. Einsatzkräfte der Bundespolizei beteiligen sich an diesen Maßnahmen ebenfalls. Bei schlechten Witterungsverhältnissen ist es allerdings möglich, dass diese Veranstaltungen entfallen.

Präventionstipps der Polizei Stuttgart:

– Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich
benötigen. – Tragen Sie Geld- und Zahlungskarten sowie Dokumente immer in
verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst
dicht am Körper. -Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche immer mit der
Verschlussseite zum Körper. -Halten Sie Ihre mitgeführte Tasche stets geschlossen. -Lassen Sie Ihr Handy, Ihre Handtasche oder Jacke niemals
unbeaufsichtigt. -Achten Sie bei einem Menschengedränge verstärkt auf Ihre
Wertsachen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.polizei-stuttgart.de und www.facebook.com/PolizeiStuttgart

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KA: (KA) Weingarten – Auf der Autobahn 5- Mit Pferdeanhänger kollidiert Weingarten (ots) - Ein 75-jähriger Ford-Fahrer ist am Sonntag gegen 11.15 Uhr auf der Autobahn 5 vom mittleren Fahrstreifen abgekommen und mit einem ungeladenen Pferdeanhänger kollidiert, der von einem BMW gezogen wurde und auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war. Das Gespann geriet dadurch ins Schlingern, der Anhänger löste sich, kippte auf die Seite und blieb quer über zwei Fahrspuren liegen. Der BMW schleuderte gegen die Leitplanke. Ein dahinter auf der rechten Spur fahrender 26-jähriger Mercedes-Fahrer erkannte die Situation zu spät, versuchte noch zu ...
POL-GS: Pressebericht PI Goslar von Freitag, 20.04.2018, 12:00 Uhr, bis Samstag, 21.04.2018, 12:00 Uhr Goslar (ots) - Brandursachenermittlung: Am frühen Samstagmorgen gegen 02:48 Uhr wurde die Polizei Goslar alarmiert, dass es im Bereich der Domstraße einen "hellen Feuerschein" geben soll. Es wurde festgestellt, dass in einem Hinterhof des Marktplatzes Goslar, erreichbar über die Domstraße, ein Müllunterstand brannte. Durch das Feuer wurde die Holzverkleidung des Müllunterstandes sowie mehrere Mülltonnen beschädigt.Personen kamen nicht zu Schaden. Der Schaden beträgt vermutlich mehrere tausend Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufg...
BPOLI C: Schlag der Bundespolizei gegen mutmaßliches Netzwerk der Organisierten Kriminalität. Größte Zugriffs- und Durchsuchungsmaßnahmen seit Bestehen der Bundespolizei. GSG 9 ebenfalls beteiligt. Chemnitz (ots) - Am 18. April 2018 haben 1.527 Beamte der Bundespolizei im Auftrag der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main ab den frühen Morgenstunden zeitgleich in 12 Bundesländern 62 Bordelle bzw. Wohnungen durchsucht und dabei 7 Haftbefehle vollstreckt. Damit waren das die personell größten Exekutivmaßnahmen seit Bestehen der Bundespolizei. Bei den Maßnahmen konnten umfangreiche Beweismittel sowie Bargeld in Höhe von 248.390,00 EUR sichergestellt werden. Auch die GSG 9 war mit Kräften im Einsatz, da ein milieutypischer Besitz von Schusswaff...
POL-W: W – Vierzig Wohnanhänger ausgebrannt Wuppertal (ots) - Am Sonntag, 22.04.2018, gegen 04:15 Uhr, erhielten Feuerwehr und Polizei Kenntnis über mehrere brennende Wohnanhänger auf dem Verkaufsgelände eines Fahrzeughändlers für Reisemobile und Wohnanhänger auf der Straße Linde in Wuppertal. Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten insgesamt vierzig Wohnanhänger in Brand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1 Mio. Euro. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Wuppertal unter der Telefonnummer 284-0 entgegen. Rückfragen bitte an:Polizei WuppertalLeitste...
POL-MS: Alkoholisiert mit 2,3 Promille auf der Leeze unterwegs Münster (ots) - Am Dienstagnachmittag (17.4., 14:35 Uhr) stellten Polizisten auf der Ringoldsgasse einen Radfahrer mit 2,3 Promille. Die Beamten kontrollierten den 36-jährigen und rochen dabei die Alkoholfahne. Nach dem positiven Atemalkoholtest musste der Mann eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet ein Strafverfahren. Verfasser: Tristan Kruse Kontakt für Medienvertreter:Polizei MünsterAndreas BodeTelefon: 0251-275-1010E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.dehttp://www.polizei.nrw.de/muensterOriginal-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell
POL-DN: Querverkehr nicht beachtet Vettweiß (ots) - Eine Autofahrerin wurde am frühen Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Gegen 19:50 Uhr befuhr die 19 Jahre Pkw-Fahrerin aus Vettweiß die Gereonstraße aus Richtung Kuhweg in Fahrtrichtung Schulstraße. Zur gleichen Zeit fuhr ein 23 Jahre alter Mann aus Vettweiß in seinem Pkw von der Straße "Am Graben" in Richtung Gereonstraße. Nach eigenen Angaben schaute er auch nach rechts und links, bevor er in die Gereonstraße einbog. Hierbei übersah er offenbar die von links kommende 19-Jährige. Beide Fahrze...
POL-MA: Sinsheim-Ehrstädt: VW Caddy kontra Opel Adam – 10.000 Euro Schaden Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Am Dienstag gegen 11.30 Uhr kollidierten auf der K 2143/K 4283 zwei Fahrzeuge. Verursacht hatte den Crash ein aus dem Landkreis Heilbronn stammender VW Caddy-Fahrer, der vermutlich infolge Unachtsamkeit auf einen Opel einer 75-Jährigen aufgefahren war. Beide Autos waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und wurden in Eigenregie von der Unfallstelle abtransportiert. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf 10.000 Euro. Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium MannheimStabsstelle Öffentl...
POL-OG: Baden-Baden, Sandweier, K 9613 – Hoher Sachschaden Baden-Baden, Sandweier (ots) - Rund 15.000 Euro Sachschaden gingen aus einer Kollision am Mittwochnachmittag an der Kreuzung der Richard-Haniel-Straße zur Römerstraße hervor. Ein 22 Jahre alter Mercedes-Fahrer missachte dort kurz vor 16.30 Uhr die Vorfahrt eines in Richtung Iffezheim fahrenden Renault-Lenkers. Beide Chauffeure blieben unversehrt. /wo Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium OffenburgTelefon: 0781 - 211211E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news ...
POL-HH: 180420-7. Zeugenaufruf nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Billstedt Hamburg (ots) - Tatzeit: 20.04.2018, 13:36 Uhr Tatort: Hamburg-Billstedt, Manshardtstraße/Friedhof Öjendorf Nachdem es heute in den frühen Nachmittagsstunden zu einem versuchten Sexualdelikt auf dem Friedhof Öjendorf gekommen ist, bittet die Polizei zu dem unerkannt geflüchteten Täter um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Ermittlungen führt die Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42). Nach den bisherigen Erkenntnissen saß die 18-jährige Geschädigte auf einer Grünfläche des Friedhofgeländes an einem Baum und las ein...
POL-RE: Gladbeck: Unfallverursacher flüchtete nach Zusammenstoß auf der Erlenstraße – Fahrer bei der Fahndung festgenommen Recklinghausen (ots) - Montag, gegen 17.50 Uhr, fuhr ein 58-jähriger Gladbecker Autofahrer die Erlenstraße und bog an der Kreuzung Buersche Straße nach rechts in die Bülser Straße ab. Ihm kam ein zunächst unbekannter Autofahrer entgegen, der von der Bülser Straße nach links in die Buerer Straße abbiegen wollte. Dabei stieß der unbekannte Autofahrer mit dem 58-Jährigen zusammen. Der Unbekannte fuhr dann weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Nach Zeugenhinweisen konnte das Unfallfahrzeug auf der Ludwig-Bette-Straße fes...

Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3918012
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.