Schäuble soll im Asylstreit vermitteln

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Schäuble soll im Asylstreit vermitteln

4 sec

Düsseldorf (ots) – Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) soll auf Wunsch der CDU-Spitze im Asyl-Streit zwischen CDU und CSU vermitteln. Die CDU-Führung und der Unionsfraktionsvorsitzende Volker Kauder hätten Schäuble gebeten, in den kommenden Tagen mit der CSU-Führung zu reden, um eine Kompromisslinie auszuloten, erfuhr die Düsseldorfer „Rheinische Post“ (Freitag) aus der CDU-Führung. Schäuble habe in der Flüchtlingspolitik immer wieder eine kritische Haltung eingenommen, ohne die Loyalität zur Kanzlerin aufzugeben, hieß es. „Er besitzt auf beiden Seiten Glaubwürdigkeit.“ Zu einem Gespräch zwischen Unionsfraktionschef Volker Kauder und CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt werde es erst am Montag nach den Parteigremiensitzungen kommen.

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3971342
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

Erdogan zu Gast Kommentar Von Matthias Beermann Düsseldorf (ots) - Allem Anschein nach drängt es den türkischen Präsidenten Tayyip Recep Erdogan zu einem Besuch in Deutschland. Dass seine letzte offizielle Visite in Berlin nun schon vier Jahre zurückliegt, hat allerdings nicht nur mit Terminzwängen zu tun. Erdogan ist, vorsichtig gesagt, ein schwieriger Gast. Es ist noch gar nicht lange her, da warf der türkische Präsident Deutschland Nazi-Methoden vor. Nach solchen bösen Entgleisungen geht man nicht ohne Weiteres zur Tagesordnung über. Nun kann man sich in der Politik leider nicht immer aussuchen, mit wem man sprechen will, und Erdogan ist...
Kutschaty (SPD) schlägt vor: Bis zu drei Jahre Arbeitslosengeld Essen (ots) - SPD-Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty hat seine Forderung, das Hartz IV-System zu reformieren, konkretisiert: "Ich will in einem ersten Schritt die Bezugsdauer von Arbeitslosengeld 1 bei Menschen, die viele Jahre gearbeitet haben auf bis zu 36 Monate ausdehnen", sagte Kutschaty der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (Dienstagsausgaben). Bisher endet der Bezug meist nach einem Jahr, maximal sind es derzeit 24 Monate. "Hartz-IV widerspricht dem Grundgedanken der Leistungsgerechtigkeit. Mit geht es vor allen Dingen um die Menschen, die viele Jahre gearbeitet haben und dann unver...
Mehr Geld für die Bundeswehr – Verteilungskämpfe sind … Straubing (ots) - Sollte die Bundesrepublik beispielsweise die Kooperation mit Norwegen im U-Boot-Bereich aufkündigen oder den Kauf von amerikanischen C-130-Transportmaschinen abblasen, mit dem Deutschland auch in Frankreich im Wort steht, wäre das nicht nur peinlich. Es würde abermals ein Fragezeichen hinter die Bündnisfähigkeit der Bundesrepublik setzen. Der Streit, der in Washington durchaus beobachtet wird, ist nicht dazu angetan, den US-Präsidenten in der Debatte über die Strafzölle zu beschwichtigen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis in anderen EU-Ländern die Frage gestellt wird, warum...
Maaßen: Sehr wahrscheinlich Gift-Terroranschlag vereitelt Düsseldorf (ots) - Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hält es für sehr wahrscheinlich, dass in Köln ein Terroranschlag mit hochgiftigen Substanzen verhindert wurde. Die Auswertungen seien zwar noch nicht abgeschlossen, "allerdings ist es in der Gesamtschau der bislang vorliegenden Hinweise sehr wahrscheinlich, dass hier ein terroristischer Anschlag vereitelt werden konnte", sagte Maaßen der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag). Der Verfassungsschutz habe Hinweise erhalten, wonach ein tunesischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz in Köln potenziell hochgiftige Substanzen zu bestelle...
Erwin Huber: Expertenanhörung nicht abgelehnt, dient aber … München (ots) - "Wir haben keine Expertenanhörung abgelehnt, sondern lediglich die Entscheidung darüber vertagt. Eine solche Anhörung kann schon in wenigen Monaten, also bald nach der Landtagswahl, stattfinden. Aber eine überstürzt anberaumte Anhörung mitten im Wahlkampf dient der Sache nicht." Mit diesen Worten wies Erwin Huber, der wirtschaftspolitische Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, die Kritik der SPD zurück. Im heutigen Wirtschaftsausschuss hatten die Abgeordneten der SPD die Sitzung im späteren Verlauf verlassen, weil das Gremium ihren Antrag abgesetzt hatte. "Eine Expe...
Mehr als ein Markt – Zum drohenden Aufnahmestopp in … Hagen (ots) - Ein starkes Stück: 15 Jahre haben die Pflegeheimbetreiber in NRW Zeit gehabt, um die Einzelzimmerquote von 80 Prozent zu erreichen - 550 haben es trotzdem nicht geschafft. Und nun warnt der Verband der privaten Betreiber vor Versorgungsengpässen wegen eines Belegungsstopps. Als ob ganz plötzlich übertriebene Auflagen gemacht würden. Dabei werden viel zu wenige Auflagen gemacht. Dass Investoren aus aller Welt Milliarden in den deutschen Pflegemarkt stecken, dass Immobilien, Betreiber und Heimketten häufig die Besitzer wechseln, liegt daran, dass mit Alten und Kranken viel Geld zu ...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.