Düsseldorf Tourismus präsentiert ein Jahr im Zeichen der Kunst in …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Düsseldorf Tourismus präsentiert ein Jahr im Zeichen der Kunst in …

13 min

Düsseldorf (ots) –

www.nachrichten-heute.net:

Mit Rückenwind aus dem Jahr 2018 startet Düsseldorf auf der Reisemesse ITB in Berlin in das Tourismusjahr 2019. Mit fast 4,99 Mio. (4.988.092) Übernachtungen konnte Düsseldorf im vergangenen Jahr erneut eine Rekordmarke setzen. Im Vergleich zum Vorjahr beträgt das Plus bei den Übernachtungen 3,5 Prozent. Die Zahl der Gästeankünfte stieg sogar um fünf Prozent und übertraf mit 3.068.803 erstmals die Zahl von drei Millionen. Auf dem mit den Partnern aus Bonn und Köln realisierten Messestand 103 in Halle 8.2 ist die bildende Kunst mit ihren Ausstellungen von Ai Weiwei über Martin Parr bis hin zur Mode-Ikone Pierre Cardin ein wichtiges Thema. Auch die geplanten Innovationen im Bereich der Stadtführungen machen Düsseldorf noch attraktiver für Gäste: In diesem Jahr werden neue Führungen durch das einzigartige Japan-Viertel oder eine Tour entlang wichtiger popmusikalischer Orte Düsseldorfs dafür sorgen, dass Touristen neue und spannende Seiten der Stadt erleben können.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 15.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

“Die Rekordmarke von rund 4,99 Mio. Gästeübernachtungen ist ein Meilenstein, weil noch nie zuvor höhere Umsätze durch Übernachtungen in Düsseldorf generiert wurden: 1,03 Mrd. Euro sind ein nie zuvor erreichter Wert, der die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus für die Landeshauptstadt eindrucksvoll unterstreicht”, so Frank Schrader, Geschäftsführer der Düsseldorf Tourismus GmbH (DT). Grundlage dieser Berechnung sind die Zahlen der Marktanalyse-Experten von dwif consulting aus München, die ermittelt haben, dass jede Übernachtung in Düsseldorf im Schnitt für Umsätze von 207 Euro in Düsseldorf sorgt. Bemerkenswert ist das neuerliche Rekordergebnis von fast fünf Mio. Übernachtungen, weil 2018 ein durchschnittliches Messejahr ohne zusätzliche Weltleitmessen im Frühjahr oder Herbst war. Düsseldorf Tourismus geht nun davon aus, dass die Grenze von fünf Mio. Übernachtungen im Jahr 2019 erstmals übertroffen wird.

Internationales Ranking

Mit annähernd drei Millionen Übernachtungen war Deutschland erneut der wichtigste touristische Markt Düsseldorfs. Um 4,5 Prozent wuchsen die Übernachtungen von Gästen aus Deutschland. Das entspricht einem Zuwachs von ca. 127.000 Übernachtungen. Im internationalen Ranking setzten sich die Niederlande mit 193.000 Übernachtungen an die Spitze vor dem Vereinigten Königreich, das für 190.000 Übernachtungen sorgte. Im Ranking folgen die USA mit 127.000 Übernachtungen vor den Arabischen Golfstaaten mit 119.000 Übernachtungen.

Kunstjahr 2019

Neben den großen Events wie dem Japan-Tag Düsseldorf/NRW am 25. Mai oder der Größten Kirmes am Rhein im Juli sind es in diesem Jahr vor allem eine Vielzahl interessanter Ausstellungen, die Düsseldorf zu einem attraktiven Reiseziel für Kunstinteressierte machen. “Wir haben das Glück 2019 eine Vielzahl von Ausstellungen mit internationaler Strahlkraft in den Düsseldorfer Kunsthäusern zu haben: Ai Weiwei in beiden Häusern der Kunstsammlung NRW, der englische Fotograf Martin Parr im NRW-Forum und die Schau im Kunstpalast zum Werk der Mode-Ikone Pierre Cardin sind absolute Highlights. Sie bieten für uns gute Optionen zur internationalen Vermarktung des Kulturstandortes, zum Beispiel im Rahmen von Pressereisen”, so Schrader. Die große Ausstellung mit Werken des international bekannten Künstlers Ai Weiwei läuft im K20 und K21 vom 18. Mai bis zum 1. September. Das NRW-Forum Düsseldorf präsentiert die bisher umfassendste Retrospektive des englischen Fotografen Martin Parr zwischen dem 19. Juli und 10. November. Die Ausstellung “Pierre Cardin – Mode Marke Mythos” rund um den französischen Modedesigner im Kunstpalast wird vom 19. September bis zum 5. Januar 2020 laufen.

Neue Publikation für die Bildende Kunst: Die Kunst, der Rhein und der Beuys

Das herausragende Jahr im Bereich der Bildenden Kunst hat die Düsseldorf Tourismus zum Anlass genommen, einen neuen achtseitigen Kunst-Flyer aufzulegen, in dem die wichtigsten Museen, Ausstellungshäuser, Sammlungen und die Kunststadt Düsseldorf insgesamt kurz vorgestellt werden. “Die Kunst, der Rhein und der Beuys” ist der Name der Publikation im A5-Format, die auf der ITB ihre Premiere feiert. Auf dem Titel ist passend zum Beuys-Bezug der Überschrift ein Foto der “Konfetti-Ecke” des Künstlers Peter Vincent Causemann abgebildet, die beim diesjährigen Kunstakademierundgang von zahlreichen Besuchern fotografiert und in Social Media geteilt wurde. Entfaltet man den Flyer, erhält man einen Stadtplan mit einer Verortung aller Häuser. Der Nutzer erhält einen direkten Eindruck davon, wie viele Kunsterlebnisse ihn im Zentrum in unmittelbarer Nähe zueinander erwarten. Online ist der Flyer als E-Paper in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Deutsche Version: www.duesseldorf-tourismus.de/fileadmin/epaper/ausstellungen/#0 . Englische Version: www.duesseldorf-tourismus.de/fileadmin/epaper/art_exhibitions/#0 .

Stadtführungen: Little Tokyo und Popmusikgeschichte erleben!

Das Jahr 2018 war im Bereich der Stadtführungen von zahlreichen Innovationen der Düsseldorf Tourismus geprägt. Darunter eine komplett neu konzipierte HopOn-HopOff-Bustour, eine Kulinarikführung durch die Altstadt, ein Rundgang zu herausragenden Beispielen für Urban Art oder die “Behind the scene”-Mode-Führung mit der Düsseldorfer Modedesignerin Marion Strehlow. “Unser Ziel ist es, echte bleibende Erlebnisse für die Gäste zu schaffen, die dem Lebensgefühl der Stadt entsprechen. So können sie die Stadt deutlich interaktiver und authentischer erleben. Wenn Gäste im Rahmen der Kulinarikführung zahlreiche typisch Düsseldorfer Köstlichkeiten selbst probieren, sorgt das für Erinnerungen, die man gerne auf Social Media oder später direkt mit Freunden teilt. Infotainment mit spannendem Storytelling statt Telekolleg ist unsere Leitlinie und so machen wir auch in diesem Jahr weiter”, sagt Ole Friedrich, Geschäftsführer der Düsseldorf Tourismus GmbH.

Geplant wird aktuell eine neue Führung “Sushi, Sake und japanischer Lifestyle” durch das japanische Viertel Düsseldorfs, die noch im April starten soll. Ähnlich wie die erfolgreiche kulinarische Führung durch die Altstadt bietet auch diese Führung eine kulinarische Entdeckungsreise zu den Köstlichkeiten von Japans Küche. Die japanische Gemeinde Düsseldorfs ist die drittgrößte Europas. Eine weitere außergewöhnliche kulinarische Führung soll ihre Premiere in der zweiten Jahreshälfte feiern: Eine Tour, in deren Rahmen man pro Stopp jeweils einen Gang eines mehrgängigen Menüs genießen kann und nebenbei eine Menge über Düsseldorf erfährt.

Bereits im Sommer soll eine neue Führung zum “Sound of Düsseldorf” an den Start gehen. Hier wird man sich auf die Spuren der historischen und aktuellen Orte der Pop-Musik von Kraftwerk bis zu den Toten Hosen begeben können. Den Anstoß zu dieser Führung hat die Teilnahme der DT an der Music Tourism Convention im vergangenen Jahr geliefert, die das große internationale Interesse an Düsseldorfs pop-historischer Bedeutung eindrucksvoll unterstrichen hat.

Die Entwicklung der Buchungszahlen belegt, dass die neue Gestaltung der Führungen bei der Zielgruppe ankommt. Für ihre öffentlichen Touren durch Düsseldorf konnte die DT die Anzahl der verkauften Tickets um 46 Prozent auf fast 12.000 steigern. Für die neue HopOn-HopOff-Bus-Tour stieg die Anzahl der Teilnehmer im Jahr 2018 um 4 Prozent auf rund 42.000.

Internationale Vermarktung in China und den Arabischen Golfstaaten

China und die Arabischen Golfstaaten gehören weiterhin zu den Quellmärkten mit dem höchsten Potenzial für die Destination. Im April wird es daher eine Premiere geben: “Erstmals wird Düsseldorf Tourismus selbst eine einwöchige Roadshow in Peking organisieren. Das machen sonst primär nationale Tourismusverbände. Der wichtigste Programmpunkt der Reise ist eine dreitägige Präsenz mit eigenem “Düsseldorf and Partners from Germany”-Stand auf dem China Outbound Travel & Tourism Market, der größten chinesischen B2B-Messe für Outbound-Tourismus. Das ist für uns ein echter Meilenstein”, erklärt Ole Friedrich. Die DT und der Airport Düsseldorf sind die Hauptinitiatoren. Breidenbacher, Intercontinental und Steigenberger als Hotels sowie Breuninger aber auch Tourismus NRW und Köln Tourismus sind als Partner mit dabei. Auch Air China ist als Airline-Partner des Auftritts von Düsseldorf in Peking mit an Bord. Geboren wurde die Idee nach dem erfolgreichen China Visitors Summit im Mai 2018. Bei dem Event trafen sich in Düsseldorf rund 100 wichtige Entscheider aus dem chinesischen Markt zu einem Tourismus-Gipfel.

Für die touristischen Partner in Düsseldorf selbst wird die DT zukünftig den Know-how-Transfer weiter verstärken und in Schulungen Tipps für eine erfolgreiche Ansprache vor allem der chinesischen Zielgruppe über WeChat in chinesischen Social Media oder zur Einrichtung von für Chinesen wichtigen Services vermitteln – wie zum Beispiel Bezahl-Optionen über Ali-Pay oder WeChat-Pay.

Starke Präsenz zeigen die Düsseldorfer Tourismusexperten auch in den Arabischen Golfstaaten. Vom 4. bis 12. Februar wurden Gespräche mit den wichtigsten touristischen Key-Accounts in den Vereinigten Arabischen Emiraten, in Kuwait und in Katar geführt. Die Vorbereitung einer Präsenz auf der ATM Dubai Ende April steht ebenfalls auf dem Programm. Bereits im April werden von der DT vor Ort in Düsseldorf zwei Reisegruppen mit Tourismus-Entscheidern aus Kuwait und Saudi-Arabien von den Stärken der Stadt überzeugt. Ganzjährig können sich die Gäste aus der Region online auf der Almaniah-Plattform ein Bild ihres Reiseziels am Rhein machen. Die Plattform ist mit einer Reichweite von 10 Mio. Nutzern der wichtigste Online-Kanal der Region für Reisen nach Deutschland. Düsseldorf pflegt dort eine eigene Präsenz.

Rekord bei Betreuungen in Düsseldorf

Ein wichtiges Fundament der internationalen Vermarktung Düsseldorfs sind Fam-Trips für Reiseagenten und Pressereisen für Journalisten und Meinungsbildner aus der ganzen Welt. Allein im Jahr 2018 stieg die Zahl der Journalisten/Blogger (255) und Reiseagenten (220), die mit Düsseldorf vertraut gemacht wurden, auf 475. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung um insgesamt 38 Prozent.

Noch bis zum 10. März ist Düsseldorf am Gemeinschaftsstand 103 in der Halle 8.2 zusammen mit Köln und Bonn sowie ca. 75 weiteren Partnern in Berlin präsent.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Düsseldorf Tourismus GmbH
Textquelle:Düsseldorf Tourismus GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/56207/4211920
Newsroom:Düsseldorf Tourismus GmbH
Pressekontakt:Roman von der Wiesche
Tel: +49 211 17202 863
presse@duesseldorf-tourismus.de
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de