#Nachrichten #Heute: Hörbuch-Tipp: “Tausend Teufel” von Frank Goldammer – …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

#Nachrichten #Heute: Hörbuch-Tipp: “Tausend Teufel” von Frank Goldammer – …

4 min

Berlin (ots) –

www.nachrichten-heute.net:

Anmoderationsvorschlag:

Ein Mann, der sich nicht verbiegen lässt: Schon im Zweiten Weltkrieg hat sich Oberkommissar Max Heller nicht mit den Nazis eingelassen, und auch danach lässt er sich von niemandem vor den Karren spannen. Max Heller ist die Hauptfigur der Krimi-Reihe von Frank Goldammer, die im Dresden der Nachkriegszeit spielt. Fünf Teile hat der Dresdner Autor, der gleichzeitig Maler und Lackierer ist, schon veröffentlicht und sich damit eine große Fangemeinde aufgebaut. Nach “Der Angstmann” gibt es nun auch den zweiten Fall “Tausend Teufel” als Audible-Original-Hörspiel. Dazu mehr von Jessica Martin.

Sprecherin: Eine Nacht im Februar 1947 in Dresden – es ist bitter kalt, als Oberkommissar Max Heller zu einer Leiche gerufen wird. Heller kommt mit seinem Kollegen Werner Oldenbusch am Tatort an. Ihm fällt sofort die Frau auf, die versucht, einen Rucksack vom Tatort zu stehlen.

O-Ton 1 (Tausend Teufel, 30 Sek.): “Halt! Liegenlassen!” Die Frau schaute erschrocken hoch. Heller schnappte sich einen Träger des Rucksacks. Doch die Frau wollte ihren Fund nicht hergeben. “Jetzt lassen Sie das los!” “Sie sollen loslassen!” Sie wollte weg, aber sie rutschte aus. Oldenbusch hatte inzwischen Heller überholt. “Ich bin da, Chef!” (Kampfgeräusche) “Verdammt, gib jetzt her!” Die Frau ließ los und hastete jetzt weiter das steile Gelände hinunter.

Sprecherin: Die Frau entkommt. Den Toten, wegen dem Heller eigentlich gerufen wurde, haben Sowjetsoldaten bereits abtransportiert. Da es ein Sowjet war, gehört der Fall einfach nicht in Hellers Zuständigkeitsbereich. Einzig der Rucksack bleibt den Ermittlern.

O-Ton 2 (Tausend Teufel, 23 Sek.): “Holla, der ist aber schwer! Ja, gut, dann wollen wir mal sehen, was da drin ist.” Heller stellte ihn auf den Boden und öffnete die Schlaufe. “Oh Gott!” “Oh Gott!” Zwei trübe Augen starrten ihn an. Er sah eine blutverkrustete Nase und schütteres Haar, Ohren, aus denen Blut gelaufen und längst geronnen war. “Das ist ein Männerkopf!”

Sprecherin: Der Fall gibt Heller Rätsel auf. Nach einem Brandanschlag auf ein bei den Sowjets beliebtes Lokal wird er vor Ort auf eine Frau aufmerksam. Er kennt sie. Sie war ihm schon am ersten Tatort begegnet. Was hat das Feuer mit dem Mord an dem Sowjet und dem Kopf im Rucksack zu tun? Heller muss es herausfinden und bringt sich damit selbst in größte Gefahr…

O-Ton 3 (Tausend Teufel, 36 Sek.): “Warten Sie, ich hole ein Me…” Ein scharfer Schmerz fuhr ihm in die linke Schulter. Heller fühlte eine Spritze, die in seiner Schulter steckte. Das ließ ihn panisch werden. Da stellte sich ihm ein Fuß auf die Kehle und presste ihn erbarmungslos zu Boden. Sein Bewusstsein schwand, doch er sollte noch mitbekommen, wie ihm der Atem seines Gegners ins Gesicht schlug, als dieser sich bückte, um ihm eine Schlinge über den Kopf zu ziehen. Mit einem festen Ruck schloss sie sich um seinen Hals.

Abmoderationsvorschlag:

“Tausend Teufel” ist der zweite Teil der beliebten Reihe um den unbestechlichen Oberkommissar Max Heller im Dresden der Nachkriegszeit. Das ungekürzte und sehr atmosphärische Audible-Original-Hörspiel gibt es jetzt nur auf Audible zum Download. Mehr Infos gibt es unter audible.de/tipp.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Audible GmbH
Textquelle:Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/56459/4346023
Newsroom:Audible GmbH
Pressekontakt:Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: silvia.jonas@audible.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)