POL-WE: Pressemeldung vom 04.12.2019: Büdingen: Hirzenhainer bei Unfall verstorben

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-WE: Pressemeldung vom 04.12.2019: Büdingen: Hirzenhainer bei Unfall verstorben

58 sec

Polizeimeldungen

04.12.2019 – 17:39

Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 5.12.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Friedberg (ots)

Zu einem sehr schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Mittwochnachmittag bei Büdingen.

Auf der Landstraße 3193, die von Kefenrod – Bindsachsen nach Büdingen führt, fuhr ein 43-jähriger Hirzenhainer am heutigen Nachmittag mit seinem PKW in Richtung Büdingen. Gegen 13.55 Uhr verlor er in einer Kurve aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über den PKW, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der PKW kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer war sofort tot.

Die Polizei schaltet nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft einen Gutachter ein, der die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen hat. Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können und sich bislang noch nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt haben, werden gebeten dies unter Tel. 06042-9648-0, nachzuholen.

Die Straße musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 – 96480.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell


Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43647/4459026