Diabetes-Patienten: Auf das Alter vorbereiten

Baierbrunn (ots) – Für Menschen mit Diabetes ist es sinnvoll, früh darüber nachzudenken, wie sie im Alter weiter selbstständig leben und ihre Erkrankung managen können. “Diabetes können Sie auch im Alter gut handhaben”, erklärt Irene Feucht, Diabetesberaterin an der Medius-Klinik Ostfildern-Ruit, im Apothekenmagazin “Diabetes Ratgeber”. “Allerdings schafft ein alter Mensch manchmal allein nicht alles. Er braucht dann Hilfe von Angehörigen und Fachkräften.”

Vorsorgevollmacht ausstellen

Sissi Kuhn-Prinz, die sich seit den 1980er-Jahren für die Belange von Menschen mit Typ-1-Diabetes einsetzt, empfiehlt: “Suchen Sie sich rechtzeitig eine Person, der Sie vertrauen und die Ihre Bedürfnisse in Bezug auf den Diabetes kennt.” Wichtig sei auch, diese Person mit einer Vorsorgevollmacht auszustatten, “sodass sie im Notfall in Ihrem Sinne für Sie handeln kann”.

Therapie kann angepasst werden

Für ältere Menschen und deren Angehörige gibt es spezielle Schulungen: Angeboten wird diese “strukturierte geriatrische Schulung” in Kliniken und Diabetes-Schwerpunktpraxen. “Sie hilft älteren Diabetikern, möglichst lange selbstständig zu bleiben”, erklärt Feucht, die das Programm mit entwickelt hat. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten. Darüber hinaus kann der Arzt die Diabetes-Therapie so anpassen, dass ein unabhängiges Leben möglichst lange klappt.

Ausführliche Informationen und Berichte von Betroffenen zum Thema Diabetes im Alter finden Leserinnen und Leser im neuen “Diabetes Ratgeber”.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin “Diabetes Ratgeber” 2/2020 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen/Wort&Bild Verlag GmbH & Co. KG
Textquelle:Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/52678/4510375
Newsroom:Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen
Pressekontakt:Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/52678/4510375
OTS: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen

Presseportal