Polizeimeldungen

POL-PDNW: Herxheim am Berg: Unfall mit Rettungswagen

Polizeimeldungen

18.05.2020 – 18:39

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Neustadt/Weinstraße (ots)

Am Montag, 18.05.2020 gegen 13.40 Uhr, ereignete sich in Herxheim am Berg in der Hauptstraße an der Kreuzung nach Weisenheim am Berg ein Verkehrsunfall, bei dem ein Rettungswagen im Einsatz beteiligt war.

Ein 63-Jähriger Mann aus Frankenthal fuhr mit seinem BMW Cabrio die Hauptstraße in Herxheim am Berg aus Richtung Freinsheim kommend in Richtung Weisenheim am Berg. An der Kreuzung zur B 271 (Weinstraße) hatte er an der Ampel grün, weshalb er in den Kreuzungsbereich einfuhr. Der gehörlose BMW-Fahrer übersah dabei den Rettungswagen, der auf der B 271 aus Richtung Grünstadt kommend mit Blaulicht und Martinshorn ebenfalls in die Kreuzung – laut Zeugenangaben in Schrittgeschwindigkeit – eingefahren war. Dadurch kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch zwar erheblicher Sachschaden entstand, aber kein Insasse der beteiligten Fahrzeuge verletzt wurde.

Der BMW wurde an der rechten Fahrzeugseite stark beschädigt, sodass der Vorderreifen blockierte und das Fahrzeug nicht weiterfahren konnte. Die Höhe des Sachschadens wird mit ca. 15000 Euro beziffert. Der Rettungswagen wurde im Frontbereich stark beschädigt, weshalb auch Betriebsstoffe auf die Fahrbahn austraten. Die Schadenshöhe beträgt ebenfalls ca. 15000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Herxheim am Berg beseitigte die ausgelaufenen Betriebsstoffe. Die unfallbeteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bad Dürkheim
POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ

Weinstr. Süd 36
67098 Bad Dürkheim
Telefon 06322 963-201
Telefax 06322 963-121
pibadduerkheim@polizei.rlp.de

J. Deutsch
Polizeihauptkommissar

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117687/4600391