Polizeimeldungen

POL-NB: Versammlungsgeschehen in Stralsund

Polizeimeldungen

19.05.2020 – 03:53

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Stralsund (ots)

Am 18.05.2020, im Zeitraum von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr führte das Polizeihauptrevier Stralsund anlässlich einer angemeldeten Versammlung, in Form von einer Mahnwache und einem Spaziergang, unter dem Motto: “Grundrechte schützen, Freiheit wahren” einen Einsatz durch. Durch die Versammlungsbehörde erging ein Auflagenbescheid. Dem Versammlungsleiter gelang es nicht, die erforderliche Ordnerzahl zu stellen und die Versammlung auflagenkonform und störungsfrei durchzuführen, so dass er die Versammlung für beendet erklärte. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich ca. 100 Personen eingefunden. Eine andere Person rief daraufhin dazu auf, einen friedlichen Spaziergang durchzuführen, wollte aber selbst keine Versammlung anmelden oder fortführen. Im weiteren Verlauf setzten sich mehrere Kleingruppen durch das Stadtgebiet in Bewegung. Durch die Polizei wurden die Personen auf die Einhaltung der Landesverordnung i. Z. m. Corona hingewiesen, welcher man aber nicht immer nachkam, so dass 17 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen des Verstoßes gegen die Corona- Übergangs- Landesverordnung M-V aufgenommen wurden.

Verena Splettstößer, Erste Polizeihauptkommissarin Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle Polizeiführerin vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4600457