POL-E: Essen: Angeblicher Wasserrohrbruch verhilft Trickdieb zu Beute

polizeimeldungen

16.02.2021 – 12:24

Polizei Essen

45131 E-Rüttenscheid:

Ein Trickdieb erbeutete Montagmorgen (15. Februar), im Essener Stadtteil Rüttenscheid, die Geldbörse einer Rentnerin.
Gegen 12 Uhr stand ein Unbekannter vor der Wohnungstür einer älteren Dame auf der Moritzstraße. Es habe ein Wasserrohrbruch gegeben und er müsse jetzt alle Leitungen in der Wohnung überprüfen, so der Betrüger. Die 72-Jährige ließ den Mann in ihre Wohnung. Dort lief er von einem Zimmer zum nächsten. So flott, dass es für die Seniorin unmöglich war, ihm zu folgen und ihn im Auge zu halten.
Mit der Geldbörse der Mieterin verschwand der Kriminelle aus dem Haus.
Der Flüchtige ist zirka 30 Jahre alt und ungefähr 1,75 Meter groß. Er war dunkel bekleidet und soll südländisch aussehen. Hinweise an die Polizei Essen unter 0201/829-0. / MUe.

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 2.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4839820