Ausgezeichnete Kitas und Bündnisse gesucht!

Nachrichten-heute.net präsentiert die Pressemeldung: Ausgezeichnete Kitas und Bündnisse gesucht! 


Berlin (ots) – Überall arbeiten Menschen auch in Zeiten von Corona hart daran, dass Kinder in Deutschland gut aufwachsen können, viele von ihnen hätten sicher eine Auszeichnung verdient. Denn gerade in der Corona-Pandemie zeigt sich, wie wichtig eine gute Kindertagesbetreuung für die ganze Gesellschaft ist. Die gute Nachricht: Jetzt kann jede:r diese besondere Leistung würdigen. Indem er/sie bis zum 30. Juni 2021 die Kita oder das Bündnis vor Ort unter www.deutscher-kita-preis.de/zur-empfehlung für den Deutschen Kita-Preis 2022 empfiehlt. Die Organisatoren werden die so vorgeschlagenen Kandidaten persönlich kontaktieren und sie zur Teilnahme an dem Wettbewerb einladen. Empfehlen kann jede:r, von zufriedenen Eltern über begeisterte Menschen aus der Nachbarschaft oder wertschätzende Politiker:innen bis hin zu denen, die einfach ein Zeichen des Dankes für die großartige Arbeit, die die pädagogischen Fachkräfte in Deutschland Tag für Tag leisten, geben wollen.

Nicht nur Kitas: Auch lokale Bündnisse können vorgeschlagen werden

Beim Deutschen Kita-Preis können sich übrigens nicht nur Kitas, sondern auch lokale Bündnisse bewerben. In der Kategorie “Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres” zeichnen die Initiatoren Kooperationen mehrerer Partner aus, die sich gemeinsam mit Kitas, Familienzentren oder Tagesmüttern und Tagesvätern für gute frühe Bildung in ihrer Region stark machen. Wer möchte, dass ein entsprechendes Engagement in seiner Heimat gewürdigt wird, kann seine Empfehlung in dieser Kategorie ebenfalls über die oben genannte Website einreichen.

Begehrt: Die Titel “Kita des Jahres” und “Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres”

Wer es unter die 40 Nominierten für den Deutschen Kita-Preis 2022 schafft, entscheidet sich im Herbst dieses Jahres. Diese können dann auf eine von insgesamt zehn Auszeichnungen hoffen: In jeder der beiden Kategorien “Kita des Jahres” und “Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres” erhält ein Erstplatzierter jeweils 25.000 Euro. Zudem werden pro Kategorie vier weitere Kandidaten mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet. Insgesamt ist der Deutsche Kita-Preis mit 130.000 Euro dotiert.

Gesucht: Beispiele für gute Qualität vor Ort

Gesucht werden Kitas und Initiativen, die kontinuierlich an der Qualität der frühen Bildung in ihrer direkten Umgebung arbeiten und dabei das Kind in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen stellen. Zudem spielen Mitwirkungsmöglichkeiten von Eltern und Kindern sowie die Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort bei der Auswahl der Preisträger eine wichtige Rolle.

Alle Informationen zum Deutschen Kita-Preis, zu den Bewerbungsmodalitäten und zur Auswahl der Preisträger finden Interessierte unter www.deutscher-kita-preis.de.

Über den Deutschen Kita-Preis

Der Deutsche Kita-Preis ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für , Senioren, Frauen und Jugend und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, dem ELTERN-Magazin, der Soziallotterie freiheit+ und dem Didacta-Verband. Die Auszeichnung setzt Impulse für Qualität in der frühkindlichen Bildung und würdigt das Engagement der Menschen, die tagtäglich in Kitas zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt.

Quellenangaben

Bildquelle: indertagesbetreuung macht Spaß. Und das Beste: Nun können alle diese besondere Leistung würdigen und eine Kita oder ein lokales Bündnis für den Deutschen Kita-Preis 2022 vorschlagen.

Dieses und weitere Pressefotos können Sie sich auf unserer Webseite unter www.deutscher-kita-preis.de/pressematerial herunterladen.

Die Fotos sind ausschließlich zur redaktionellen Nutzung, nur bei Nennung der Quelle und des Urhebers und nur für die Berichterstattung über den Deutschen Kita-Preis freigegeben. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/114440 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Textquelle: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/114440/4887560
Newsroom: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
Pressekontakt: Constantin Sannwaldt
Programmkommunikation
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH
Tel.: 030 25 76 76 450
E-Mail: constantin.sannwaldt@dkjs.de

Ausgezeichnete Kitas und Bündnisse gesucht!

Presseportal