POL-OG: Durmersheim – Vom langen Arm des Gesetzes eingeholt

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-OG: Durmersheim – Vom langen Arm des Gesetzes eingeholt 


19.04.2021 – 09:45

Polizeipräsidium Offenburg

Ein 22 Jahre alter Mercedes-Lenker muss nach einer mutmaßlich unter Drogeneinfluss begangenen Unfallflucht erstmal ohne seinen Führerschein auskommen. Seine Fahrerlaubnis wurde dem Autofahrer in der Nacht auf Montag von Beamten des Polizeireviers Rastatt abgenommen und befindet sich nun in behördlicher Verwahrung. Nach bisherigen Ermittlungen war der 22-Jährige gegen 0:50 Uhr auf einem Parkdeck in der Würmersheimer Straße mit einem dort abgestellten Opel kollidiert und hat sich unter Zurücklassung eines Sachschadens von mehreren Hundert Euro vom Ort des Geschehens entfernt. An seinem eigenen Wagen dürfte der Sachschaden mit rund 1.000 Euro noch etwas höher liegen. Kurze Zeit später standen die Ermittler vor der Haustür des jungen Mannes. Hierbei erkannten die Polizisten Anzeichen einer möglichen Drogenbeeinflussung. Ein diesbezüglicher Schnellest verschaffte Gewissheit: verschiedene Substanzen zeigten auf dem Sichtfenster des Testes einen positiven Ausschlag an, sodass der 22-Jährige eine Blutprobe über sich ergehen lassen musste. Gegen ihn wird nun neben Unfallflucht, auch wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelrecht ermittelt.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

POL-OG: Durmersheim – Vom langen Arm des Gesetzes eingeholt

POL-OG: Durmersheim – Vom langen Arm des Gesetzes eingeholt