POL-OG: Biberach, B 33 – Vier Verletzte nach Frontalkollision

11.08.2021 – 08:25

Polizeipräsidium Offenburg

Eine Frontalkollision auf der B 33 hat am Dienstagabend zu einer Schwerverletzten und drei weiteren Leichtverletzten geführt. Eine in Richtung Kinzigtal fahrende 62 Jahre alte Peugeot-Lenkerin ist hierbei gegen 21:15 Uhr aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und in Höhe der Ausfahrt “Biberach-Süd” mit dem entgegenkommenden Fiat einer 58-Jährigen zusammengeprallt. Die Fiat-Fahrerin musste mit einem Rettungswagen und schweren Verletzungen in ein Lahrer Krankenhaus gebracht werden. Die mutmaßliche Unfallverursacherin und zwei Mitfahrer kamen mit leichteren Blessuren davon. Die Bundesstraße war zur Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen bis kurz vor 23:30 Uhr gesperrt. Einsatzkräfte der Feuerwehren Biberach und Zell am Harmersbach sowie des Technischen Hilfswerks aus Biberach unterstützen die Maßnahmen an der Unfallstelle. Der Sachschaden wird von den Beamten des Verkehrsdienstes Offenburg auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781/21-1211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

POL-OG: Biberach, B 33 – Vier Verletzte nach Frontalkollision

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4991215
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)