Vergissmeinnicht Abschied & Bestattung – Am Ende der Reise gut ankommen

Magdeburg (ots) – “So individuell wie das Leben, so individuell sollte auch eine Trauerfeier sein”, sagt Phillip Stephan Woyke. Die ausgebildete Bestattungsfachkraft und Trauerredner, hat sein Institut “Vergissmeinnicht Abschied & Bestattung” in Magdeburg Stadtfeld, in der Olvenstedter Straße 64.

“Eine Trauerfeier muss nicht zwingend in einer Kapelle stattfinden, sondern kann an einem Ort veranstaltet werden, zu dem der/die Verstorbene einen besonderen Bezug hatte”, so Phillip Stephan Woyke. Dies könne beispielsweise an der Elbe oder im heimischen Garten sein. Vieles ist hierbei möglich. Wichtig sei, dass zu jedem Zeitpunkt die Würde gewahrt werde.

Die Trauerarbeit beginnt mit dem ersten Beratungsgespräch in angenehmer Atmosphäre. Dies könne auch bei den Angehörigen zuhause geschehen, aber auch bei einem Spaziergang in der Natur.

Seine Bestattungswaren bezieht das Institut aus Deutschland und Österreich. Auf Wunsch können die Angehörigen dabei selbst zur Farbe greifen und diese individuell gestalten. “Es gehört zu meiner Arbeit dazu, im Trauergespräch alle Freiheiten aufzuzeigen”, so der Bestatter.

Zu den umfangreichen Dienstleistungsangeboten zählt beispielsweise auch das Anfertigen von Totenmasken, Gipsabdrücken und Fingerabdruck-Schmuckstücke. Dies ist längst nicht mehr nur den besonders betuchten vorbehalten.

Als modernes und fachlich qualifiziertes Bestattungsinstitut, sowie als Begleiter für die letzte Reise, bietet Phillip Stephan Woyke seinen Rat- und Hilfesuchenden, neben der klassischen Erd-, Feuer- und Seebestattung, auch eine erlesene Auswahl an alternativen Formen des Abschieds und berät Sie auch zum Thema Bestattungsvorsorge.

Vergissmeinnicht Abschied & Bestattung, führt Bestattungen auf allen Friedhöfen in Magdeburg, Börde, Salzlandkreis, Altmark und Harz durch. Darüber hinaus auch im gesamten Bundesgebiet und im europäischen Ausland.

Wenden Sie sich, auch für den maritimen Abschied im In- und Ausland, vertrauensvoll an Ihr Institut Vergissmeinnicht®, dem Spezialisten für weltweite Seebestattungen.

Für die besondere Note beim Abschied, arbeitetet Phillip Stephan Woyke mit ausgezeichneten Musikern zusammen und kann so auch Instrumente, wie zum Beispiel Akkordeon, Violine, Orgel oder Trompete, in eine Abschiedszeremonie einbinden.

Mit seinen Zielen und Visionen möchte Phillip Stephan Woyke ein positives Signal für die Bestattungsbranche aussenden und mit dazu beitragen, dass sich die Bestattungskultur auf einem sehr hohen Niveau weiterentwickelt.

Vergissmeinnicht® Abschied & Bestattung setzt sich aktiv dafür ein, dass das Bestattungsgewerbe, als zulassungspflichtiges Gewerbe, durch die Handwerkskammern anerkannt wird, denn bis heute ist der Bestatter-Beruf gesetzlich nicht geschützt und es existieren daher leider keine verbindlichen Standards. Irrtümlich wird gelegentlich behauptet, es käme auf die Qualifikation des Bestatters nicht an, man müsse nur ein einfühlsamer und guter Mensch sein. Ein fataler Irrtum. Regelmäßig kommt es dann zu unerfreulichen Situationen beim Abschied von Menschen, wenn eben nicht mit der erforderlichen Sorgfalt und klar strukturierten Arbeitsabläufen agiert wird.

Weitere Informationen erhalten Sie unter

https://bestattungen-vergissmeinnicht.de

Quellenangaben

Bildquelle: Filiale Magdeburg. Vergissmeinnicht Abschied & Bestattung. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/158020 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Vergissmeinnicht Abschied & Bestattung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/158020/4996972
Newsroom: Vergissmeinnicht Abschied & Bestattung
Pressekontakt: Vergissmeinnicht ® Abschied & Bestattung
Inhaber: Phillip Stephan Woyke
Berufsbezeichnung(en):
Bestattungsfachkraft (HWK)
Trauerredner

Olvenstedter Straße 64
39108 Magdeburg

Tel. 0391-55 99 16 36
Fax 0391-55 99 16 40

Vergissmeinnicht Abschied & Bestattung – Am Ende der Reise gut ankommen

Presseportal