POL-KN: (Konstanz) Citroen-Fahrer gerät in Gegenverkehr

27.08.2021 – 16:37

Polizeipräsidium Konstanz

Wegen eines schweren Unfalls am Freitagmorgen auf der Landesstraße zwischen Waldhaussiedlung und Wollmatingen ist das Teilstück der Landesstraße (220) zur B33 über mehrere Stunden gesperrt gewesen. Ein Citroen-Fahrer war wegen einer Unaufmerksamkeit in den Gegenverkehr geraten. Zwei Autofahrer wurden leicht verletzt.
Passiert ist der Unfall gegen 10 Uhr. Der 64-Jährige am Steuer des Citroen streifte zunächst einen entgegenkommenden Nissan einer 47-Jährigen, bevor er dann frontal gegen einen dahinter fahrenden Audi SQ5 eines 53-Jährigen prallte. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in ein Krankenhaus, die Nissan-Fahrerin kam mit dem Schrecken davon. Wegen des Unfalls und der notwendigen Vollsperrung auf dem Abschnitt kam es auf den umliegenden Straßen zu Behinderungen. Die Polizei forderte die Straßenmeisterei zur Einrichtung einer Umleitung und später zur Reinigung der Straße an. Der Gesamtschaden, der bei dem Unfall entstanden ist, schätzt die Polizei auf über 60.000 Euro. Gegen 13.30 Uhr wurde die Sperrung und Umleitung wieder aufgehoben.

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (Konstanz) Citroen-Fahrer gerät in Gegenverkehr

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5005169
Presseportal Blaulicht