POL-MA: Heidelberg: Versuchte Brandstiftung; Kripo ermittelt; Zeugen dringend gesucht

17.09.2021 – 13:07

Polizeipräsidium Mannheim

Wegen des Verdachts der versuchten Brandstiftung hat das Fachdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg die Ermittlungen aufgenommen. Ein bislang unbekannter Täter soll am frühen Freitagmorgen, gegen 01.15 Uhr, einen Molotowcocktail über ein Oberlicht in einen Einkaufsmarkt in der Breslauer Straße/Ecke Königsberger Straße geworfen haben.

Der schnelle Einsatz der Berufsfeuerwehr Heidelberg verhinderte Schlimmeres, sodass durch Rußniederschlag lediglich ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand.

Ein Zeuge hatte die Tat beobachtet und über Notruf die und die informiert.

Den Täter beschreibt er wie folgt: männlich; normale Statur; schwarz gekleidet -schwarze Kapuze oder Mütze. Er war mit einem schwarzen Mountainbike unterwegs, das einen prägnanten dickeren Rahmen aufwies.

Zeugen, die Hinweise zur Tat und/oder dem Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174-4444 oder mit dem Polizeirevier HD-Süd, Tel.: 06221/3418-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Heidelberg: Versuchte Brandstiftung; Kripo ermittelt; Zeugen dringend gesucht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5023258
Presseportal Blaulicht