Erstmals seit 50 Jahren Vulkan Cumbre Vieja auf La Palma ausgebrochen

Madrid () – Erstmals seit 50 Jahren ist auf der Kanareninsel La Palma der Vulkan Cumbre Vieja ausgebrochen. Wie die örtlichen im Onlinedienst Twitter mitteilten, wurde der Ausbruch am Sonntag im Gebiet von Cabeza de Vaca in El Paso registriert. Demnach wurde bereits damit begonnen, die nächstgelegenen bewohnten Gebiete zu evakuieren.

Der Ausbruch des Cumbre Vieja war nach zahlreichen in der Region bereits befürchtet worden. Am Mittwoch war für den Vulkan deshalb bereits die höchste Alarmstufe ausgerufen worden. 

Von Samstag vergangener Woche bis Mittwoch waren in der Region mehr als tausend Erdbeben von einer ärke von bis zu 3,4 registriert worden. Dies hänge mit der Verschiebung von nahezu elf Millionen Kubikmetern Magma im Innern des Vulkan zusammen, hatte das Vulkanologische Institut der Kanaren dazu mitgeteilt.

Der letzte Ausbruch des Cumbre Vieja hatte sich 1971 ereignet. 2011 gab es einen Vulkanausbruch am Meeresboden vor der Kanareninsel El Hierro. Zu den Kanaren gehören auch die beliebten Ferieninseln Gran Canaria, Teneriffa und Lanzarote.

Bild: © AFP Desiree MARTIN / Rauchwolken über dem Cumbre Vieja

Erstmals seit 50 Jahren Vulkan Cumbre Vieja auf La Palma ausgebrochen

AFP