Deutsche Bahn will über 400 Millionen Euro in neues ICE-Werk in Dortmund investieren

Düsseldorf () – Die Deutsche Dahn (DB) will über 400 Millionen Euro in ein neues Instandhaltungswerk für ICE-Züge im nordrhein-westfälischen Dortmund investieren. In dem neuen Werk sollen bis zu 500 neue Arbeitsplätze entstehen, wie die DB am Montag erklärte. Der Baubeginn ist für das Jahr 2025 geplant, der Betrieb soll im Jahr 2027 beginnen. In dem CO2-neutral betriebenen Werk sollen täglich bis zu 17 ICE-Züge überprüft und repariert werden.

“Für die Mobilitätswende braucht es eine leistungsfähige Eisenbahn”, erklärte DB-Personenverkehrsvorstand Berthold Huber. Die Weichen für Wachstum und Qualität der Flotte müssten deshalb bereits heute gestellt werden. “Das neue Werk in Dortmund ist dafür ein wichtiger Baustein”, erklärte Huber weiter.

Das neue Werk soll auf dem Gelände des ehemaligen Dortmunder Güterbahnhofs entstehen. Herzstück des neuen Werks soll eine 450 Meter lange Wartungshalle mit insgesamt vier Gleisen werden.

Bild: © AFP THOMAS KIENZLE / ICE der Deutschen Bahn

Deutsche Bahn will über 400 Millionen Euro in neues ICE-Werk in Dortmund investieren

AFP