Männer zwischen 20 und 60 leben häufiger allein als Frauen

Wiesbaden ( Nachrichtenagentur) – im Alter zwischen 20 und 60 leben deutlich häufiger allein als . Das zeigen Zahlen, die das Statistische Bundesamt am Dienstag für das Jahr 2020 veröffentlichte.

In den Altersgruppen ab 60 Jahren kehrt sich das Verhältnis um, im hohen Alter leben Frauen häufiger allein als Männer und das auch mit größerem Abstand. Besonders hoch ist der Anteil alleinlebender Männer in der Kohorte der 20- bis 29-Jährigen. Hier leben rund 35 Prozent der Männer alleine, mehr als in jeder anderen Altersgruppe. Bei den Frauen sind es in der zweiten Hälfte der Zwanziger nur rund 25 Prozent.

Krasser ist das Missverhältnis aber bei den Über-64-Jährigen: Hier leben 45 Prozent der Frauen alleine, aber nur 21 Prozent der Männer, so die Statistiker. Besonders wenige alleinlebende Frauen gibt es in der Altersgruppe 35 bis 49 Jahre, wo jeweils nur knapp über zehn Prozent zu dieser Gruppe gehören. Einen so niedrigen Wert gibt es bei den Männern lediglich in der Altersgruppe unter 20, wo allerdings bei den männlichen wie weiblichen Personen jeweils nur etwa drei Prozent alleine leben.


Foto: Mann mit nacktem Oberkörper, über dts Nachrichtenagentur

Männer zwischen 20 und 60 leben häufiger allein als Frauen

dts Nachrichtenagentur