POL-K: 211104-4-K/DU Pressemeldung der Polizei Duisburg: Köln-Porz: Zwei Schiffe stoßen auf dem Rhein zusammen

Köln

Auf dem Rhein bei Köln-Porz sind am Donnerstag (4. November) gegen 8:15 Uhr zwei Gütermotorschiffe frontal zusammengestoßen. Eines war mit leeren Containern beladen, das zweite mit Petrolkoks. Das mit Petrolkoks beladene Schiff wurde im Bereich des Steuerhauses stark beschädigt. Am zweiten Schiff entstand ein leichter Schaden. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Verletzte gab es nicht.

Bildmaterial ist unter folgendem Link abrufbar:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/5064527

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg

– Pressestelle –

Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047
Fax: 0203 280 1049
E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de
https://duisburg.polizei.nrw

außerhalb der Bürodienstzeiten:

Polizei Duisburg
Telefon: 0203 2800

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

POL-K: 211104-4-K/DU Pressemeldung der Polizei Duisburg: Köln-Porz: Zwei Schiffe stoßen auf dem Rhein zusammen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5064700
Presseportal Blaulicht