“Kroymann”: Neue Folge über Täuschung, Tod und Flurfunk am 18.11. im Ersten

Bremen (ots) –

“Ich will ja nicht lästern, aber …” – so ein Halbsatz fällt dann doch häufiger bei Gesprächen in der Teeküche. Doch wie kann man dem “Flurfunk” Einhalt gebieten, ohne ihn zu verbieten? Ganz einfach: Das Vorbild ist die Kirche, die Lösung ist der Lästerbeichtstuhl. Absolution gibt’s von ganz oben. Also … vielleicht nicht von ganz, ganz oben, sondern mehr so aus einer der oberen Etagen. Streng vertraulich, versteht sich. Und das zeigt: “Kroymann” greift wieder mitten ins Leben, überspitzt pointiert und immer so nah an der Wahrheit, dass es witzig, aber auch echt bleibt. Als Lästerbeichtmutter weiß Maren Kroymann: “Es ist ein zutiefst menschliches Bedürfnis und trägt zum Wohlbefinden bei. Die Herabsetzung anderer tut einfach gut.” Fühlen Sie sich da ertappt? Gut. Denn schmunzeln müssen Sie wahrscheinlich auch dabei, oder?

Zu sehen ist “Kroymann” (Folge 16) am Donnerstag, 18. November 2021, 23.35-0.05 Uhr, im Ersten. In der Mediathek (http://www.ardmediathek.de) ist die Folge ab Dienstag, 16. November 2021, 17 Uhr verfügbar. Schon jetzt steht der File steht für akkreditierte Pressevertreterinnen und -vertreter im Vorführraum des Presseservice Das Erste (https://presse.daserste.de/) zur Ansicht bereit.

Ertappen und schämen und trotzdem was zu lachen haben – das sind die Grenzen, die die Satirikerin so nonchalant zu überschreiten weiß. Als ruppige Blumenverkäuferin lotet Maren Kroymann aus, wie und warum man eigentlich unfreundlich sein kann, ohne dass die Kundinnen es einem übelnehmen. Und selbst die Grenze zwischen Leben und Tod wischt sie weg, als sie als Geist durch ihr Haus streift, während Enkel und Tochter nach dem Testament suchen. Am eigenen, wenn auch nicht mehr greifbaren Leib erfährt sie, was die jüngeren Generationen wirklich von ihr dachten und wie sie sie als Oma oder Mutter einschätzten, schätzten und ablehnten. Eine Aussprache, die eigentlich zu spät kommt, aber der Sendung eine besondere, tragikomische Note gibt.

Genauso wie die Heldengeschichte einer ganz anderen Art: Die Wohnungssuche in der Großstadt. Zeit für Heldinnen und Helden – vor allem, wenn sie an einer Endgegnerin wie Maren Kroymann als knallharte Maklerin vorbeimüssen. “Raucher, Allergiker und alle, die schon mal ein Haustier hatten: Weg mit Ihnen!”

Die neue Folge bestreitet Maren Kroymann wieder mit namhaften Kolleginnen und Kollegen wie Meike Droste, Ulrike Kriener, Özgür Karadeniz, Pia Micaela Barucki, Alexandra Schalaudek, Steffen Will und Karen Dahmen. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit der kongenialen Partnerin Annette Frier.

“Kroymann” gehört zu den erfolgreichsten ARD-Comedyformaten und hat in den vergangenen Jahren bereits mehrere gewonnen: Gerade erst hat die und Satirikerin den Ehrenpreis des Deutschen Comedypreises bekommen. 2020 und 2019 hat Kroymann den Deutschen Fernsehpreis gewonnen, den Bayerischen Fernsehpreis 2019, den Grimme-Preis 2019 und 2018, den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2018, die der Deutschen Akademie für 2018 und den Juliane Bartel Medienpreis 2017. Außerdem wurde Maren Kroymann 2019 für ihr Lebenswerk mit der Rose D’Or der European Broadcasting Union (EBU) geehrt.

“Kroymann” ist in der ARD Mediathek (http://www.ardmediathek.de) abrufbar, weitere Infos sind auch im “Kroymann”-Facebook-Account (https://www.facebook.com/KroymannARD/) und im “Kroymann”-Instagram-Account (https://www.instagram.com/kroymann_ard/) zu finden.

Stab

Produzenten: Matthias Murmann, Philipp Käßbohrer

Producerin: Jule Everts

Produktionsleitung: Lina Kalisch

Head Autor: Sebastian Colley, Claudius Pläging

Autorinnen/Autoren: Maren Kroymann, Jana Fischer, Doris Müller, Friedemann Weise

Regie: Pia Hellenthal, Benny Fischer, Micha Binz, Sven Nagel, Nico Beese, Stephan Telaar

Redaktion: Annette Strelow ( Bremen), Andreas Freitag (SWR), Thorsten Pilz (NDR), Leona Frommelt (WDR) und Henning van Lil (Radio Bremen)

Eine Produktion der bildundtonfabrik im Auftrag von Radio Bremen, SWR, NDR und WDR für das Erste 2021.

Die Fotos sind bei ARD Foto (http://www.ard-foto.de/) abrufbar.

Quellenangaben

Bildquelle: Mit Maren Kroymann geht es in “Kroymann”, Folge 16 (Radio Bremen, SWR, NDR und WDR im Ersten), um Täuschung, Tod und Flurfunk. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/118095 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Radio Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/118095/5074188
Newsroom: Radio Bremen
Pressekontakt: Radio Bremen
Presse und Interne Kommunikation
Diepenau 10
28195 Bremen
0421-246.41050
presse@radiobremen.de
www.radiobremen.de

“Kroymann”: Neue Folge über Täuschung, Tod und Flurfunk am 18.11. im Ersten

Presseportal