POL-MA: Mannheim: Widerstand nach Platzverweis

21.11.2021 – 10:26

Polizeipräsidium Mannheim

Beamte des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt wurden am Sonntagmorgen gegen 02.30 Uhr aufgrund einer Ruhestörung, ausgehend von einem Bistro, in die H-Quadrate gerufen. Dort wurden zunächst mehreren Störern Platzverweise erteilt. Im Rahmen der Personalienfeststellung zweier jungen im Alter von 18 und 21 Jahren kam es folglich zu tätlichen Angriffen und Widerstandhandlungen. Die beiden Frauen griffen zunächst unvermittelt eine Polizeibeamtin an, indem sie diese mit voller Wucht wegstießen und ihr im Nachgang ruckartig an ihrem linken Arm zogen. Die Beamtin wurde hierbei verletzt und zog sich eine Schulterluxation zu.
Sowohl die 18-Jährige als auch die 21-Jährige konnten im Anschluss an den Angriff festgenommen werden. Hierbei beleidigten sie die eingesetzten Beamten fortwährend mit Kraftausdrücken der Gossensprache. Beide Frauen waren nicht unerheblich alkoholisiert, weshalb sie zunächst zu einer Polizeidienststelle verbracht wurden, wo ihnen letztlich durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde.
Die Frauen erwartet u.a. eine Anzeige wegen tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung. Sie wurden im Anschluss an die strafprozessualen Maßnahmen auf freien Fuß entlassen.
Die weiteren Ermittlungen führt das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Tobias Misch
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mannheim: Widerstand nach Platzverweis

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5078487