Polizei Freiburg: Albbruck: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

Freiburg (ots) –

Am Dienstagabend, 28.12.2021, gegen 17:30 Uhr, kam es auf der B34 zwischen Dogern und Albbruck zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Eine 38-Jährige in einem Mercedes beabsichtigte, von der B34 nach rechts auf ein Tankstellengelände abzubiegen und bremste deshalb ab.

Eine hinterherfahrende 20-Jährige in ihrem Citroen fuhr auf.

Der Citroen kollidierte in der Folge noch mit dem Auto eines 63-Jährigen, der im Begriff war, von der Tankstelle wegzufahren.

Die Citroen-Fahrerin kam in ein Krankenhaus, ebenso ein 12-Jähriges Kind im Mercedes.

Die schätzt den Gesamtschaden auf 30.000 Euro. Auch die Feuerwehr Albbruck unterstützte den Einsatz mit zwei Fahrzeugen.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:


Mario Marder
Telefon: 07741 8316-379
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5110051

Polizei Freiburg: Albbruck: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

Presseportal Blaulicht