Polizeimeldung Köln: 220101-4-K Mutmaßlicher Räuber wird auf Flucht angefahren

Köln (ots) –

Die Köln hat am Donnerstagabend (30. Dezember) einen 15 Jahre alten mutmaßlichen Räuber gestellt, nachdem dieser auf der Flucht von einem Smart (Fahrerin 69) auf der Kreuzung Venloer Straße/Äußere Kanalstraße angefahren und leicht verletzt worden war. Nach ersten Ermittlungen soll der Jugendliche mit einem Komplizen gegen 18.45 Uhr die Kassiererin einer Tankstelle auf der Venloer Straße in Bickendorf mit einem Messer bedroht und Geld gefordert haben. Diese machte den an den Zapfsäulen stehenden Tankstellenwärter auf die zwei Jungen aufmerksam, woraufhin sie mit einem geringen Bargeldbetrag flüchteten.

Alarmierte Polizisten trafen den 15-jährigen wenig später an einer Bushaltestelle in der Helmholzstraße an. Beim Anblick der Polizei versuchte der Tatverdächtige zu flüchten und rannte bei “Rot” über die nahegelegene Kreuzung. Die Ermittlungen zum zweiten Tatverdächtigen dauern an. (ph/rr)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei..de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5111600

Polizeimeldung Köln: 220101-4-K Mutmaßlicher Räuber wird auf Flucht angefahren