Die Rückkehr des Nierentisches

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Die Rückkehr des Nierentisches » Nachrichten Heute

Ulrike Dietz
2 min

Alles, was vor 50 Jahren lieb und vor allem teuer war, erlebt in diesen Tagen eine Renaissance. Die Designer sind wie verrückt, wenn es um sogenannte „Midcentury-Möbel“ geht, also Möbel aus der Zeit der Adenauer-Ära. Nierentische und Tulpenlampen, Perserteppiche und Fernsehtruhen sind wieder IN und wer diese Möbel auf dem Dachboden oder im Keller hat, der kann sich freuen, denn für diese Stücke aus der Vergangenheit werden horrende Preise bezahlt.

So begehrt wie nie

Die Möbel aus Omas Zeiten sind Geschmackssache, denn nicht jeder kann mit rechteckigen Polstergarnituren mit langen Armlehnen und spitz zulaufenden Füßen etwas anfangen. Auch das klassische Sideboard ist nicht jedermanns Sache, wer diese Originale jedoch zu Hause hat, der sitzt auf wahren Schätzen. Es müssen allerdings Originale sein, der ursprüngliche Designer spielt nur eine untergeordnete Rolle. Auch vor 50 Jahren gab es schon Massenware in der Möbelindustrie und wer eine solche Massenware hat, der muss sich keine Sorgen machen, denn auch diese Möbel finden garantiert einen Abnehmer.

Einrichten für Fortgeschrittene

Wer sich im Stil der 1950er Jahre einrichten möchte, der sollte das mit sehr viel Sorgfalt tun, denn es geht darum, viele verschiedene Einzelstücke geschickt miteinander zu kombinieren. Es darf gemixt werden, ein bisschen Alt mit einem bisschen Neu, die Hauptsache jedoch ist, dass die Möbel und Wohnaccessoires harmonieren. Wichtig ist es auch, die Farben richtig zu kombinieren. In den 50er Jahren mochte man es bunt, ein Sofa in kräftigem Türkis wurde mit einem Webteppich in Knallrot kombiniert, beim Holz setzte man auf pflegeleichtes Furnierholz, denn das schwere Eichenholz war passé. Man muss schon ein Händchen für Design und Farben haben, um den alten neuen Trend richtig in Szene zu setzen.

Den Deutschen fehlt der Mut

Innenarchitekten, die den Stil der 50er Jahren neu kreieren, beklagen, dass den Deutschen der Mut für den neuen Trend fehlt. In Deutschland bleibt man beim Bewährten, orientiert sich nach wie vor am skandinavischen Style und geht ins entsprechende Möbelhaus.

Bild: © Depositphotos.com / fffranzzz

Die Rückkehr des Nierentisches
5 (100%) 1

Hat Ihnen die News gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Artikeln ...

Oder folgen Sie uns über: Facebook | Apple Smartphone App | Google Smartphone App
Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (Wird nicht veröffentlicht)