DAX bleibt vor EZB-Entscheid in Deckung

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Der ist am Donnerstagmittag kurz vor dem nächsten EZB-Zinsentscheid im Minus geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.555 Punkten berechnet und damit 0,4 Prozent unter Vortagesschluss.

Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 27.241,31 Punkten geschlossen (-1,06 Prozent). - und Ölpreise bewegten sich am Mittag vergleichsweise wenig, aber auf hohem Niveau. Ein Öl-Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Donnerstagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 88,30 US-Dollar, das waren 117 Cent oder 1,3 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. Eine Megawattstunde (MWh) Gas zur Lieferung im März kostete im 78 Euro und damit ein knappes Prozent mehr als am Vortag.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1277 US-Dollar (-0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8868 Euro zu haben.


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

DAX bleibt vor EZB-Entscheid in Deckung

dts Nachrichtenagentur