CDU-Wirtschaftsrat: Lockerungen ab 2. April überfälliger Schritt

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Der Wirtschaftsrat der CDU befürwortet die weitgehende Lockerung der bundesweiten -Maßnahmen ab dem kommende Wochenende als überfälligen Schritt. Das sagte der Generalsekretär des Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben).

“Den mehr Freiräume zu geben, um individuelle Lösungen für den eigenen Betrieb zu entwickeln, wäre schon vor längerer Zeit die richtige Entscheidung gewesen”, so Steiger. Mit dem Wegfall der Beschränkungen seien “endlich passgenaue Lösungen möglich”. Die letzten zwei Jahre der Pandemie seien dagegen vielfach geprägt gewesen “von Pauschallösungen verbunden mit überbordender Regulierungsflut”. Es gehe jetzt darum, die Lage “weiterhin kritisch beobachten und dann gezielte Maßnahmen ergreifen”. Zugleich trat Steiger Befürchtungen entgegen, die könnten jetzt unvorsichtig werden. “Keinem Unternehmen ist geholfen, wenn die eigenen Mitarbeiter krank werden” und keine seriöse Führungskraft nehme Corona “auf die leichte Schulter”. Er geht davon aus, dass in etlichen Firmen auch künftig weiterhin Masken am Arbeitsplatz vorgeschrieben sein werden. Eine länger laufende Maskenpflicht in Betrieben tue “niemandem weh”.

Auch Hygienemaßnahmen und Videokonferenzen würden weiterhin zum Berufsalltag gehören, “hier werden die nicht völlig zurückgedreht”.


Foto: Abstandregel im Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

CDU-Wirtschaftsrat: Lockerungen ab 2. April überfälliger Schritt

dts Nachrichtenagentur